Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Kindesmissbrauch im Stream
Apps spionieren bei Kindern
Strickmaschine statt 3D-Drucker?
Schizophren durch Missbrauch
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
famili.at Famili Aktuell
Kleinkind  25.05.2011 (Archiv)

Kindersitze: Neuer Test

Im aktuellen Test von 28 Kindersitzen für verschiedene Gewichtsklassen von Autofahrerclubs und Stiftung Warentest mussten fünf Sitze mit mangelhaft bewertet werden.

Die Abwertungen von Casualplay Fix QR mit und ohne Fußstütze und dem Graco Junior Maxi sind die Folge der schlechten Ergebnisse im Bereich Sicherheit. Beim Tott-XT von Phil&Teds und dem OKI b.fix von Brevi schlagen zusätzlich zu den Sicherheitsmängeln noch die erhöhten Schadstoffwerte zu Buche. Sicher können Kinder in diesen Sitzen nicht transportiert werden. Der Testsieger Baby-Safe Plus II SHR/Isofix Base von Römer für Kinder bis 13 Kilogramm bestach dagegen mit Bestnoten in allen Kategorien. Er erhielt als einziger die Gesamtnote sehr gut (1,4).

Römer Babysafe Plus II

Generell zeigt der Test, dass in jeder Gewichtsklasse und für jedes Alter mehrere mit gut getestete Sitze zu haben sind. Insgesamt 15-mal konnte die Note gut, sechsmal befriedigend und einmal ausreichend vergeben werden. Im Bereich Sicherheit können die meisten Sitze glänzen. Beim Frontalaufprall waren 13 Sitze gut bis sehr gut, beim Seitenaufprall konnten sogar 19 Produkte mit gut oder sehr gut abschneiden. Wer sein Kind sicher transportieren möchte, sollte beim Kindersitzkauf darauf achten, dass dieser über eine Rückenstütze verfügt, raten die Experten. Ohne diese zusätzliche Stütze könne beispielsweise ein Seitenaufprall schwerwiegende Folgen haben, weil ein Airbag allein das Kind nicht ausreichend schützen könne.

Um noch besser gute von schlechten Kindersitzen zu unterscheiden, haben die Tester neue Kriterien in das Testverfahren aufgenommen. So wurden die 28 Sitze nicht nur auf Sicherheit, Bedienung und Reinigung/Verarbeitung getestet, sondern zusätzlich in den Bereichen Ergonomie und Schadstoffprüfung geprüft. Die Untersuchung auf Schadstoffe mit denen Kindern in den Sitzen direkt in Berührung kommen können, hat sich auch auf das Ergebnis zweier Sitze niedergeschlagen.

Sitze lassen sich aber auch ohne Schadstoffbelastung bauen, wie 13 Produkte beweisen. Hier wurden keine oder nur äußerst geringe Spuren von Schadstoffen gefunden. Da solche Sitze für Kinder in allen Alters- und Gewichtsklassen im Angebot sind, dürfte es kein Problem sein, einen geeigneten Sitz zu finden.

nr/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kindersitze #Test #Sicherheit


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Reisezeit: Mehr Sicherheit für Kinder im Auto
Wenn die Ferien immer näher kommen, gilt es, sich auf den Urlaub vorzubereiten. Wer mit dem Auto die Reis...

Kindersitze im Auto
Wer Kinder bzw. Kleinkinder im Auto transportiert, sollte sich Gedanken über deren Sicherheit machen. Der...

Decke: Tiere im Auto transportieren
Mit einer Schondecke, die sich zwischen Rücksitz und Rücklehne spannen läßt, kann man Tiere auf der Rückb...

Green Avenue - ökologische Baby- und Kinder-Kleidung
Green Avenue ist der erste Online-Shop, der ausschließlich ökologische Baby- und Kinder-Kleidung führt, ...

Kindersitze im Test
Der ÖAMTC hat den Kindersitztest 2009 veröffnetlicht. 18 Sitze wurden getestet, ein Kindersitz bekam die ...

Kindersitz-Test
Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat sich mit den Kindersitzen im Auto und deren Befesti...

Kindersitze richtig kaufen
Welcher Kindersitz taugt für die Sicherheit eines Kindes und welche alten Kindersitze sollte man lieber g...

Bestnote im Kindersitz Test
Testsieger im aktuellen Test von Stiftung Warentest und ADAC ist der Römer Baby-Safe plus mit ISOFIX-Adap...

Schwerpunkt: Auto und Sicherheit
...

Kinder richtig anschnallen
Der ARBÖ-Kindersitztest hat ergeben, dass 22 Prozent der Kinder im Kindersitz nicht richtig angegurtet si...

Bester Kindersitz: Römer-Kid
Der Römer-Kid ist der beste Kindersitz für die Altersgruppe vier bis zwölf Jahre bzw. 15 bis 36 kg.“ So f...

Kindersitze-Test
Im Jahr 2000 wurden 4.154 Kinder im Straßenverkehr verletzt und 27 getötet. Die Praxis zeigt, dass im Aut...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Kleinkind | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at