Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  

30.7.2016 01:33      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Pets (3D)
Selbst kochen gegen Diabetes
Ice Age - Kollision voraus!
Krieg und Spielzeug
Kung Fu Panda 3
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Vorbilder


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Kind  12.11.2011 (Archiv)

Matsch gegen Computer

Der gesunde Umgang mit Medien braucht ausreichend Erfahrungen abseits des Bildschirms. Das fordert der Hannoveraner Kinder- und Jugendpsychiater Christoph Möller.

Mit dem Praxishandbuch 'Internet- und Computersucht', das demnächst bei Kohlhammer erscheint, legt der Experte ein erstes Standardwerk zum Thema für Therapeuten, Pädagogen und Eltern vor. 'Das völlig neue Problem der Computersucht zeigt, dass wir kritischer über Medien nachdenken müssen als wir es bisher taten. Das gilt vor allem für die Erziehung. Denn das Gehirn eines Kindes bildet sich so, wie es benutzt wird', betont Möller.

Trotz aller Vorzüge sieht der Mediziner den Bildschrim für Kinder als 'Gift'. 'Medienkompetenz entsteht nicht durch möglichst frühe Gewöhnung, da Computerwissen allein nicht im Leben kompetenter macht. Vielmehr ist es entscheidend, in der Kindheit reale und umfassende Erfahrungen zu machen, die nicht bloß auf den visuell-auditiven Bereich reduziert sind: Es geht um das Greifen, um das Spiel im Matsch, um Vorlesen, Bewegung, Selbststeuerung und Entwickeln von Phantasie. Erst die anfängliche Medienabstinenz erlaubt die kompetente Nutzung der Medien, die sich später ohnehin unweigerlich ins Leben einfügen.'

Bis etwa zum 14. Lebensjahr sollten Computer und Fernseher deshalb lieber im allgemein zugänglichen Bereich wie etwa im Wohnzimmer als im Kinderzimmer stehen, empfiehlt Möller. Unterstützung erhält er dafür ausgerechnet von einem der Wegbereiter und Vordenker des Internets, David Gelernter. Dieser warnte kürzlich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vor dem 'elektronischen Fegefeuer' - und forderte die Eltern dazu regelrecht auf, Kindern überhaupt kein iSpielzeug und erst mit 14 ein Handy zu geben. Beide erlauben nicht, Aufmerksamkeit zu erlernen, so seine Begründung.

Denn ausreichende Offline-Erfahrungen sind laut Möller auch die wichtigste Prävention für Computer- und Internetsucht. Das Phänomen ist neu - worauf auch der Umstand deutet, dass seine Begriffsschöpfung erst zwölf Jahre alt ist. Mittlerweile hat das Internet die Straße erobert, ist allzeit verfügbar und so schnell, dass es etwa Computerspiele aufgrund der besseren Grafik weitaus attraktiver macht. 'Den höchsten Suchtfaktor mit Gehirnreaktionen wie bei Drogenmissbrauch haben Rollengames wie World of Warcraft, Egoshooter- und Counterstrike-Spiele sowie Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiele', so der Psychiater, der unter anderem 'Teen Spirit Island', eine der ersten Initiativen Deutschlands zur Prävention und Therapie von Computerspielsucht, leitet.

Dabei lösen derartige Internetgames selbst Sucht nicht aus, sondern bieten vielmehr willkommene Antworten für Depressionen, Ängste und Kontaktscheue - scheinbar viel besser als dies früher Alkohol oder der Fernseher taten. Allerdings hat die Sache einen großen Haken, betont Möller. 'Sobald das Internet das Fehlen von Zuspruch, Freundschaften und Erfolge im realen Leben oder die Fähigkeit des Vergessens und Abschaltens ersetzt, so verstärken sich die Probleme bloß. Der Mensch braucht als soziales Wesen reale Beziehungen. Deshalb kann man rein virtuell kein gesundes Leben führen.'

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Erziehung #Sucht #Forschung #Medien


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Psychologie mit Hollywood
Filme über romantische Beziehungen anzugucken und dann darüber mit dem Partner zu diskutieren, senkt gena...

Spielsucht durch Webgames?
Die immer größere Verbreitung von kostenlosen Online-Spielen in sozialen Netzwerken kann für Teenager ein...

Shooter gegen Waffenlobby
Das Indie-Entwicklerstudio Molleindustria hat einen satirischen Shooter veröffentlicht, der mit der Natio...

Google informiert User
Der Suchmaschinenbetreiber hat eine neue Website namens 'Gut zu wissen' aktiviert. Die Seite soll Interne...

Internet ändert Gehirn?
Das dauernde Multitasking und die nicht-lineare Struktur des Internets hinterlassen mittlerweile deutlich...

Lernen mit Begeisterung
Unser Gehirn verändert sich das ganze Leben lang durch neue Erfahrungen. Speziell dann, wenn die Motivati...

Aggression oder Therapie?
Zwei neue nordamerikanische Studien zeigen neue Perspektiven zum Thema Videospiele auf, die Bilanz bleibt...

Narzissmus älterer Macht-Männer
IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn, der der sexuellen Belästigung einer New Yorker Hotelangestellten beschul...

Ausgleich zum Familien-Alltag
Wenn die anderthalbjährige Lynn und ihre mit drei Jahren schon große Schwester Ida friedlich in ihren Bet...

Games und Kinder
Mit einer Initiative der Industrie sollen noch rechtzeitig vor Weihnachten die Eltern über den richtigen ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Kind | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Internet-Festplatten



Direkte Demokratie



Tuning Days 2016



Vorbilder



Sexy Car Wash Girls



Biografie Angeeckt



Honda NSX


Bankomatgebühren

Aktuell aus den Magazinen:
 Start-Ups zieht es nach Deutschland Mehr Geld und Förderung beschlossen
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!
 3 wird teurer 18 Verträge um bis zu drei Euro teurer
 Presseförderung fließt wieder Qualität, Anfütterung oder Marktverzerrung?
 Zombies und Politik Burgenland versus Zombieland?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net