Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Weihnachts-Special startetWegweiser...
Kein Spielefest 2017
Zu viel statt zu wenig
Zucker und Gesundheit
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Weihnachtsmärkte in Wien 2017


 
famili.at Famili Aktuell
Aktuell  15.02.2013 (Archiv)

Technik für sichere Stadien

Pyrotechnik in Fansektoren ist ein Problem, mit dem der Profifußball rund um die Welt zu kämpfen hat. Mit einer speziellen Technologie sollen die Stadien nun sicherer gemacht werden.

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT hat mit 'Vigilant Eye' ein intelligentes Videoüberwachungs-System entwickelt, das helfen soll, Fußball-Chaoten in die Schranken zu weisen. Denn die aktuelle, zweite Generation des Systems weist Überwachungspersonal nicht nur frühzeitig auf potenziell kritische Situationen wie Pyrotechnik-Nutzung hin, sondern zeichnet dann auch automatisch hochauflösendes Bildmaterial auf.

Freilich ist die Frage, ob Vigilant Eye nicht gerade in der Datenschutz-Hochburg Deutschland auf Widerstand stoßen wird. 'Videoüberwachung ist im Stadion seit langem Standard. Insofern entsteht durch das System keine neue Situation', meint Fraunhofer-FIT-Sprecher Alex Deeg auf Nachfrage von pressetext. Zudem würde das System eher weniger als mehr Menschen in hoher Auflösung filmen, da es nur auffällige Events aufnimmt und nicht wie manche andere Systeme die gesamte Fankurve. Im Praxistest bewährt hat sich die Lösung bisher allerdings nur in der Schweiz, in der AFG Arena.

Vigilant Eye soll nun helfen, dem Pyrotechnik-Schreckgespenst Herr zu werden. Ein Grundsystem besteht dabei aus einer Übersichtskamera und wahlweise eine oder zwei aktive Dome-Kameras. Das System erkennt anhand statistischer Verfahren potenziell kritische Bereiche im Fansektor, die im Kontrollzentrum im Übersichtsbild angezeigt werden. Zudem zoomen die Dome-Kameras automatisch auf diesen Bereich und verweilen solange auf der Szene, bis entweder der menschliche Operateur einen anderen Teilbereich auswählt oder das System einen anderen Bereich im Blickfeld der Übersichtskamera als auffälliger bewertet.

Um ein Fußballstadion komplett abzudecken, reicht eine Vigilant-Eye-Einheit zwar nicht aus. In der Praxis sollten aber meist zwei Systeme genügen, um alle kritischen Fansektoren zu überwachen. Die Dome-Kameras zeichnen dabei möglichen Pyrotechnik-Missbrauch, aber auch andere kritische Vorfälle mit zwölf sehr hochauflösenden Bildern pro Sekunde auf. 'Die Auflösung ist dabei durch spezielle Zoom-Algorithmen so ausgelegt, dass alle Anforderungen an Identitätsnachweis und Videobeweissicherung erfüllt werden', betont Marina Kolesnik, Wissenschaftlerin am Fraunhofer FIT. Zudem wird die genaue Position der Einzelbilder im Übersichtsbild gespeichert.

Das System hat sich laut Fraunhofer FIT in St. Gallen bereits unter Realbedingungen erfolgreich bewährt und ist einsatzfähig. Weitere Installationen sind allerdings noch nicht spruchreif. Dabei geht man davon aus, dass Vigilant Eye nicht nur für Stadien geeignet ist. Weitere potenzielle Anwendungsgebiete seien die Sicherheitsüberwachung von Gebäuden, Eingangsbereichen, Straßen, Parkplätzen oder Sperrzonen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wissenschaft #Forschung #Sport #Fußball #Sicherheit


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
MP3: 3D-Audio als nächste Stufe
Wenn es um die Entwicklung des künftigen MPEG-Standards geht, stehen deutsche Forschungsinstitute an welt...

Frauenfußball - Fußballfrauen
Zwischen Liga-Alltag und der EURO 2008. Zu diesem Thema fand am gestrigen Abend eine Podiumsdiskussion st...

Schwangere unbedingt mit Gurt
Das Wohl des Kindes steht für eine Frau während der Schwangerschaft an erster Stelle. Zahlreiche werdende...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien


Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Tuning Days Melk


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Mining im Browser Monad und Coinhive sammeln beim Surfen
 BMW i3 S Mehr Reichweite, mehr Geschwindigkeit
 Copter-Infos für Österreich Neue App bietet Drohnen-Piloten mehr übersicht
 Magazin für Weihnachten Das neue Sonderheft für den Advent ist da!
 Sonar Whal für Web-Entwickler Testen und optimieren von Websites mit gratis-Werkzeug

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at