Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Zeichnen: Kunstvoll im BrowserWegweiser...
Mehr Gemüse!
Kinderschutz versus Youtube
Leiwande Grafiken zu ÖsterreichWegweiser...
Angst vor Bauchfett
Social Media um Mitternacht
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Aktuell  12.06.2013 (Archiv)

Reicht die Grundschrift?

Schreiben können ist ein wesentlicher Erfolg der Bildung und Maßeinheit der Kultur? Das könnte sich ändern, denn die Digitalisierung läutet einen Wandel ein.

Die Schreibschrift kämpft zunehmend mit ihrer gesellschaftlichen Stellung. Während sie in der Vergangenheit noch als unverzichtbarer Teil des Schulbetriebs angesehen wurde und handschriftliche Aufzeichnungen zum Alltag gehörten, setzen heute immer mehr Pädagogen und Experten ein Fragzeichen vor die Schrift mit den Schnörkeln. Die einen sehen in ihrer Aneignung eine wichtige kulturelle Kompetenz, die anderen nehmen sie als unnötige Belastung für die Schüler wahr. Als alternative Option für die Schreibschrift sehen einige die sogenannte Grundschrift an, bestehend aus unverbundenen Druckbuchstaben.

In Hamburg können Grundschulen seit dem Schuljahr 2011/12 autonom entscheiden, ob sie Schreibschrift oder nur noch eine Druckschrift unterrichten. Anderswo wird dieses Modell an einzelnen Schulen getestet. In Österreich hingegen sieht man keinen Bedarf, der Schreibschrift den Rücken zu kehren. 'Es ist an keine Änderung der bestehenden Vorgaben gedacht, da sich diese bewährt haben', heißt es von Josef Galley, Pressesprecher für den Bereich Bildung im zuständigen Ministerium.

Die zunehmende Digitalisierung des täglichen Lebens rückt die 'Computerschrift' immer stärker in den Mittelpunkt. Smartphones, Tablets und Notebooks sind mittlerweile zu einem wesentlichen Bestandteil der Kommunikation geworden. SMS, E-Mails und Chat-Nachrichten werden ausschließlich mittels Tastatur oder Touchscreen verfasst. Vor allem jüngere Menschen kommen mit der Schreibschrift immer seltener in Kontakt.

Gleichzeitig gebe es jedoch 'definitiv eine Verknüpfung zwischen der Schreibschrift und der Entwicklung des Gehirns', wie Suzanne Asherson, Therapeutin und Mitglied der Organisation Handwriting without Tears feststellt. Die Schreibschrift stimuliere Synapsen im Gehirn und synchronisiere die rechte und linke Gehirnhälfte. Fest steht wohl eines: Der kulturelle Kampf um das Gut Schreibschrift wird weitergehen und gewiss das ein oder andere Gemüt erhitzen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Schrift #Schreiben #Computer #Digitalisierung #Bildung #Gehirn #Kultur #Entwicklung #Schule


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gerald Hüther über Lernen und Motivation
Mit einem mitreißenden Vortrag in Weiz hat Hüther die aktuelle Ausbildung an den Schulen hinterfragt und ...

Smartphone statt Denken
Smartphones machen denkfaul, so Forscher der kanadischen University of Waterloo. Denn einer Studienreihe ...

Schüler brauchen nicht schreiben können
In Finnland - immerhin eines der Pisa-Siegerländer - wird der Unterricht für Schreibschrift in den Volkss...

Expertenpanel zum Thema 'Lebenslanges Lernen'
Wie können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter dazu motivieren, sich über viele Jahre hinweg weiterzuentwickeln ...

Internet ändert Gehirn?
Das dauernde Multitasking und die nicht-lineare Struktur des Internets hinterlassen mittlerweile deutlich...

Kritzeln ist Lernen
Die Kritzelphase von Kindern ist wertvoll - und Eltern sollten sich davor hüten, sie durch Korrekturen be...

Positive Einstellung zur Schule vermitteln
Wie in vielen anderen Bereichen im Leben ist es wichtig, ein positives Bild zu vermitteln. Vor allem Groß...

Empfehlungen für Schreib-Varianten
Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt auch in Sachen 'Deutsche Rechtschreibung'. Denn seit dem 1.8.200...

Weltalfabetisierungstag
771 Millionen Erwachsene können nicht lesen und schreiben - das ist ein Fünftel der erwachsenen Weltbevöl...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at