Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Kinderschutz versus Youtube
Leiwande Grafiken zu ÖsterreichWegweiser...
Angst vor Bauchfett
Social Media um Mitternacht
Siri hat keine Manieren
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Kinderwunsch  09.07.2013 (Archiv)

Künstlich befruchtet für 200 Euro

Die Kosten einer künstlichen Befruchtung können laut Wissenschaftlern des Genk Institute for Fertility Technology um Tausende britische Pfund auf rund 170 Pfund reduziert werden.

Dieser Betrag entspricht rund 200 Euro. Zwölf Kinder wurden bisher nach Angaben der BBC mit Hilfe dieses Verfahrens geboren. Dabei wird teure medizinische Ausstattung durch einfache Zutaten ersetzt. Die auf einer Tagung der European Society of Human Reproduction and Embryology in London präsentierten Daten legen nahe, dass die Erfolgsrate bei diesem Verfahren ähnlich hoch ist wie bei einer konventionellen künstlichen Befruchtung. Die Experten betonten, dass damit ein großes Potential für die In-vitro-Fertilisation (IVF) in den Entwicklungsländern entsteht.

Fruchtbarkeitsbehandlungen sind teuer. In Großbritannien kostet eine Behandlung rund 5.000 Pfund. Große Mengen an Kohlendioxid sind für die Kontrolle der Säurewerte der wachsenden Embryos erforderlich. Das wird mittels Kohlendioxid-Inkubatoren, medizinischem Gas und Luftreinigung durchgeführt. Die Forscher des Genk Institute for Fertility Technology mischen im Gegensatz dazu billige Zitronensäure und Natriumbicarbonat und stellten so Kohlendioxid her. Der leitende Wissenschaftler Willem Ombelet betont, dass die Wissenschaftler fast mit einem 'Alka-Selzer-Verfahren' erfolgreich gewesen seien. 'Unsere ersten Ergebnisse legen nahe, dass die Methode mindestens so gut ist wie eine normale künstliche Befruchtung.' Auf der Tagung wurde eine Schwangerschaftsrate von 30 Prozent bekannt gegeben, sie entspricht in etwa denen der IVF.

Die Forscher gehen davon aus, dass die Kosten künstlicher Befruchtung auf zehn bis 15 Prozent der derzeit in westlichen Ländern gültigen Summen gesenkt werden können. Das neue Verfahren kann jedoch eine konventionelle künstliche Befruchtung nicht vollständig ersetzen. Es kann bei Männern mit schwerer Unfruchtbarkeit nicht eingesetzt werden, die eine Behandlung mit einem komplexeren Verfahren benötigen, die so genannte intrazytoplasmische Spermainjektion. Generell sollt laut Ombelet jedoch eine Fruchtbarkeitsbehandlung weltweit möglich sein.

'Hat man in Afrika, Südamerika oder Asien kein Kind, ist es eine Katastrophe. Es ist eine wirtschaftliche, aber auch eine psychologische Katastrophe. Menschen werden aus der Familie geworfen. Sie brauchen Hilfe und niemand hilft ihnen.' Auch in den reichen Ländern der westlichen Welt können sich viele Paare eine künstliche Befruchtung einfach nicht leisten.' Daher gibt es auch großes Interesse an den aktuellen Studienergebnissen. Laut den Wissenschaftlern gibt es bereits Anfragen aus den Vereinigten Staaten. Jetzt planen die Wissenschaftler erste Tests in Ghana, Uganda und Kapstadt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Befruchtung #Forschung #Geld


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Fruchtbarkeit bei Männern selbst testen
Forscher der Sandia National Laboratories haben einen portablen Fruchtbarkeitstest für Männer entwickelt,...

Künstliche Befruchtung
Nicht immer klappt es mit dem Wunsch nach Nachwuchs am konventionellen Weg. Doch es gibt auch Chancen, di...

Verhütung: Pille für den Mann
Wissenschaftler des Centre for Reproductive Health an der University of Edinburgh haben ein Gen identifiz...

'Umständlich verliebt' Filmkritik
Manchmal muss man Umwege gehen, um endlich zu erkennen, dass man füreinander bestimmt ist. Weniger romant...

Pille danach
Die Notfalls-Pille zur Verhütung nach der missglückten Verhütung hat man schon gekannt. Nun geht es weite...

Fragen und Antworten: Schwangerschaft, Geburt
...

Verhütung und Schwangerschaft
Ein laufendes Thema ist das der Verhütung und der Schwangerschaft. Neben den Informationen im Forum haben...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Kinderwunsch | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at