Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Apps spionieren bei Kindern
Strickmaschine statt 3D-Drucker?
Schizophren durch Missbrauch
IT-Ausbildung ist gefordertVideo im Artikel!
Blutdruck und Muttermilch
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
famili.at Famili Aktuell
Familie  23.07.2014 (Archiv)

Kinderzimmer freundlich gestalten

Das Kinderzimmer hat besondere Anforderungen zu erfüllen, die abseits der normalen Funktionalität gelten. Wir haben einige Tipps hierzu zusammengestellt.

Gehen wir davon aus, dass ein Kinderzimmer von den Kleinen viel beansprucht wird, dann gilt hier neben dem Sicherheitsaspekt auch jener der Haltbarkeit. Dazu muss es 'spielbar' bleiben und später einmal als Jugendzimmer auch noch verwertbar sein. Doch der Reihe nach!

Zunächst nimmt das Kinderzimmer die ganz kleinen Kinder auf, die noch geringe Anforderungen selbst stellen. Hier sind es eher die Eltern, die ein schönes Umfeld für das Kleinkind haben wollen - und farblich sollte die Abstimmung für passende Ruhe sorgen. Alarmfarben sind hier weniger geeignet als ruhige Pastelltöne...

Eye-Catcher sind an der Wand sogenannte Tattoos: Diese Wandtattoos werden geklebt, sind später abnehmbar (nach Mode, Trend und Alter des Kindes!) und erlauben den persönlichen Ausdruck. Das Neugeborene in großen Lettern mit einem 'Your first breath takes ours away' zu begrüßen, ist etwa bei Wandmotive.de ganz einfach zu bewerkstelligen.

Tipp: Keine permanenten Auffälligkeiten!

Wir bevorzugen nicht nur an der Wand solche entfernbaren Tattoos, sondern auch bei allen anderen Elementen, deren dauerhafter Einsatz nicht sicher ist. Der Held aus dem Kinofilm auf der Lampe ist genauso schnell 'out', wie ein neuer Film ins Kino kommt - die Lampe damit aber auch. Lieber Poster aufhängen und bei Bedarf tauschen!



Je größer die Kinder dann werden, desto mehr Eigenständigkeit verlangt das Kinderzimmer. Wo sie die Wandtattoos einfach tauschen können, sind andere Dinge dann mit größerem Aufwand verbunden. So wird das Kind irgendwann eine Lieblingsfarbe finden und diese in seinem Lebensraum möglichst häufig finden wollen. Möbel danach auszuwählen kann heikel werden - Farben unterliegen schließlich der Mode, weitere Kinder könnten andere Wünsche haben und nicht alle Farben lassen sich beim Interieur nutzen. Unser Tipp hier sind Accessoires und Vorhänge, die man einfacher farblich abstimmen kann.


Das Anbringen von Wandtattoos ist einfach

Wenn das Kind beispielsweise blaue Farben mag, könnte man statt blaue Möbel zu kaufen einfach die Gardienen tauschen - der Effekt ist der gleiche. Noch eine Spur innovativer kann man dann auch noch mit farbigem Licht arbeiten. Eine zusätzliche Lampe mit blauer Leuchte bringt die Lieblingsfarbe nämlich großflächig zum Einsatz, ohne, dass Sie umbauen müssen.

Fläche ist wichtig

Doch nicht nur das Optische zählt im Kinderzimmer. Neben den 'üblichen' Funktionen - Schlafbereich, eventuell auch Schreibtisch oder Zeichentisch, Wäschekasten - ist für die Kinder auch ausreichend Platz für die spielerische Entfaltung erforderlich. Und das schon im Eigeninteresse, denn bietet das eigene Zimmer nicht den möglichen Platz, findet sich dieser schnell in der ganzen restlichen Wohnung.



'Platz' ist dabei natürlich wieder eine individuelle Angelegenheit. Schließlich hängt es davon ab, was das Kind gerne macht. Wenn Karten und Brettspiele oder Puzzles gefordert sind, muss ein Tisch in Kinderhöhe mit ausreichend Raum gegeben sein, oder man richtet den Boden mit Polstern und ähnlichen Dingen ein. Bastler brauchen wiederum einen stabilen Untergrund, der auch mal schmutzig und klebrig werden kann - also reinigbar ist.

Die meisten Kinder jedoch werden sich eher auf die gängigen Spiele zwischen Lego-Steinen, Playmobil-Figuren, Autos, Puppen, Märchen- und Actionhelden konzentrieren. Das braucht dann vor Allem viel ebene Fläche im Zimmer, die man frei nutzen kann. Ein Teppich (mit Straßen) als Basis hat sich dazu schon als positiv herausgestellt, er kann dann im Bedarf aber auch schnell weggerollt werden.

Stauraum für Kinder und Erwachsene

Genauso wichtig wie der Platz für das Spiel ist auch der Platz für das Spielzeug. Es muss für das Kind erreichbar verstaut werden, dort aber auch sicher und schmutzfrei lagern und eine Sortierung erlauben, will man nicht in kürzester Zeit in ein Chaos stolpern. Praktisch ist eine Kombination aus Kästen, Kisten, Säcken und Laden - das Kind sollte zugewiesene selbst verwaltete Räume dafür haben, aber auch die Eltern sollten sich für diverses Material Stauraum sichern.

Tipp: Im Möbelhandel gibt es günstig Kunststoffkisten, die man wieder farblich abgestimmt und mit zahlreichen Zwischenfächern nutzen kann. So passt sich dann der Platz für das Spielzeug auch den Anforderungen an, wenn das Kind älter wird und andere Dinge sammelt. Für Stofftiere gibt es hängende Säcke, die man am Bett oder an der Decke montieren kann - die nehmen wenig Platz ein, haben einen Zugang für Kinder und kosten wenig.

Wenn Sie für später gerüstet sein wollen, sorgen Sie rechtzeitig für ausreichend Steckdosen und Multimediaanschlüsse vor. Der eigene Fernseher, Computer, Radio und ähnliche Dinge sind bei Kindern spätestens in der Schule gefragt und brauchen dann Anschluss. Haben Sie das vorbereitet, sparen sie später große Änderungen. Ansonsten wünschen wir viel Spaß beim Gestalten Ihres Traum-Kinderzimmers!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kinderzimmer #Spielzeug #Ordnung #Gestaltung #Farben


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Licht für Kinder
Kinder und Licht hatten immer schone eine besondere Beziehung. Das Licht in der Nacht, die eigene Taschen...

Kinder vor Gift schützen
Um Kinder daheim vor giftigen Chemikalien zu schützen, sollten Eltern fünf Grundregeln beachten. Hier sin...

Rettungseinsatz im Kinderzimmer
Feuerwehrleute genießen bei den Deutschen das höchste Berufsansehen, wie unlängst eine Forsa-Umfrage erga...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Familie | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at