Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  

24.7.2016 01:02      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Pets (3D)
Selbst kochen gegen Diabetes
Ice Age - Kollision voraus!
Krieg und Spielzeug
Kung Fu Panda 3
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Vorbilder


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Aktuell  16.12.2015 (Archiv)

Mode in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft die passende Kleidung zu finden, ist für so manche Frau nicht leicht.


pixabay© TawnyNina   pixabay© TawnyNina



Frauen, die schwanger sind, erleben bis zur Geburt zahlreiche körperliche Veränderungen. Der Bauchumfang wird größer, die Kurven weiblicher, die Brust voller. Das Gewicht erhöht sich in den neun Monaten der Schwangerschaft um bis zu 16 Kilogramm, wie hier beschrieben. Viele Frauen leiden zudem an Übelkeit, Wasseransammlungen in den Beinen, niedrigem Blutdruck und Verdauungsproblemen. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig, vor allem, da der Körper einen höheren Energiebedarf hat.

Mit der Körperveränderung sind Frauen außerdem auf spezielle Kleidung angewiesen. Die Umstands- oder Schwangerschaftsmode ist so geschnitten, dass sie sich der Körperform anpasst und gut aussieht. Denn längst ist die Mode in der Schwangerschaft nicht mehr nur praktisch, sondern auch schick und stylish.

Stilvoll kleiden


Elegante Kleidung gibt es auch für Schwangere.   pixabay© maribu

Die Gewichtsveränderung ist für die meisten laut Umfragen schwangeren Frauen die größte Besorgnis. Sie haben vor der Gewichtszunahme Angst. Schließlich wollen sich viele Frauen auch in der Schwangerschaft stilvoll kleiden. Nicht selten fällt es werdenden Müttern schwer, die passende Kleidung zu finden. Besonders bei speziellen Anlässen, wie beispielsweise einer Hochzeit, gestaltet sich die Suche nach einem Kleid langwierig und kompliziert.

Modekollektionen für Schwangere

Seit einigen Jahren boomt die Modekollektion für Schwangere. Die Kleidung ist chic, elegant und trendig. Frauen können sie im Büro und auch zuhause tragen. Optimal geschnittene Schwangerschaftsmode zwickt nicht und engt nicht ein. Hersteller wie C&A haben sich darauf eingestellt und entwickeln Umstandsmode, die für jeden Körper und Geldbeutel geeignet sind und ein Wohlgefühl vermitteln. Nicht nur die Oberbekleidung, auch die Unterwäsche sollte in der Schwangerschaft speziell sein. Damit die Brust nicht eingeengt und die Milchkanäle abgedrückt werden, gibt es besondere BHs. Die Stoffe in der Schwangerschaftsmode sind aus Seide, Samt, Leinen oder Naturwolle und elastischen Materialien. Hautenge Kleider sind damit jedoch nicht tabu. Wichtig ist, dass das Outfit hochwertig verarbeitet und atmungsaktiv ist. Auf synthetische Stoffe sollten schwangere Frauen verzichten, da sie das Allergierisiko fördern.

Tricks für die Kleidung


Schlabberlock in der Schwangerschaft - diese Zeiten sind vorbei.   pixabay© TawnyNina

Nicht immer müssen die Frauen in der Schwangerschaft neue Kleidung kaufen oder sich zeltartige Oberteile mit Schlabberhosen anziehen. Bereits vorhandene Kleidung lässt sich mit einfachen Tricks in Umstandsmode verwandeln. So gibt es zum Beispiel einen Manteleinsatz, den die Schwangere mittels Reißverschluss in die Jacke einfädeln kann. Dadurch lässt sich eine Jacke erweiterten.

Geht der Hosenknopf an der Lieblingshose nach einigen Monaten nicht mehr zu, schafft ein Gummiband Abhilfe, das durch das Loch gefädelt und um den Hosenknopf gewickelt wird. Diese Gummibänder gibt es mit Verzierungen und in verschiedenen Farben. Sie sind in der Regel stufenartig verstellbar. Über die Hose passt ein weiterer Pullover, alternativ auch eine Longbluse.

Im Sommer macht es nichts aus, wenn etwas von dem Babybauch zu erkennen ist. Der darf ruhig unter dem T-Shirt hervorblitzen. Frauen, denen das unangenehm ist, können sich eine Bauchbinde kaufen. Dieses Stoffteil, das wie eine Schärpe aussieht, gibt es in vielen Farben und Variationen, mit und ohne Muster sowie aus unterschiedlichen Materialien. Es lässt sich zu vielen Outfits tragen. Für den Winter gibt es Bauchbänder aus Fleecestoff, die den Babybauch warmhalten.

Im Sommer sehen weite und luftige Kleider ganz besonders attraktiv aus. Mit Sandalen kombiniert und unter der Brust gerafft schmeicheln sie der Figur. Erste Schwangerschaftsanzeichen lassen sich mit Blusen und legeren Hemden vom Partner, langen Blazern und Gehröcken kaschieren. Mit Schmuckstücken, einem Schal oder einem Tuch um den Hals, können die Frauen den Blick vom Bauch ablenken. Verlängerungseinsätze für den BH erlauben es, das gute Stück noch länger zu tragen.

Stylingideen für Schwangere

Kleidung darf auch in der Schwangerschaft farblich abgestimmt sein. Vorteilhaft wirkt die Farbe Schwarz. Sie macht schlank und sieht elegant aus. Ebenfalls empfehlenswert sind unifarbene Kleidungsstücke und komplette Outfits in einem Farbschema.

Vermeiden sollten Frauen jedoch wilde Muster, denn Babybauch und starke Muster wirken recht massiv und aufdringlich. Das gilt zwar nicht in jedem Fall, aber es trifft auf die allermeisten Frauen zu. Hohe Schuhe sind in der Schwangerschaft erlaubt, solange sich die Frauen darin wohlfühlen. Allerdings sollten Schwangere Pumps nicht täglich tragen, da der Rücken sonst zu stark belastet ist und die Standfestigkeit eingeschränkt wird. Ansonsten ist bei allem, was die Frauen in der Schwangerschaft tragen, Kreativität gefragt. Sie dürfen experimentieren, Sachen miteinander kombinieren und mit der Mode spielen.


Es darf auch mal bauchfrei sein.   pixabay© jbarsky0

Fazit – wer kreativ ist und sich keine großen Gedanken um das Gewicht macht, kann auch in der Schwangerschaft große Freude an der Mode haben. Dabei muss es nicht immer Umstandsmode sein. Vorhandene Oberteile und Hosen lassen sich mit einigen Tricks dem wachsenden Bauchumfang anpassen. Schließlich geht es den meisten Frauen spätestens ab Monat vier oder fünf nicht mehr darum, den Bauch zu kaschieren. Das Gegenteil ist der Fall. Frauen wollen ihre Schwangerschaft stolz präsentieren. Da darf es durchaus auch einmal etwas Hautenges in knalligen Farben sein.

Und wer die wichtigsten Ernährungstipps während der neun Monate beachtet, sieht schon bald nach der Geburt wieder aus wie vorher. Mit Bewegung, gesunder Ernährung und Geduld passt dann auch die Lieblingskleidung in einigen Monaten wieder.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Schwangerschaft #Kleidung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nikon-Neuheiten auf der CES
In Las Vegas werden derzeit Multimedia-Neuheiten präsentiert. Überraschend hat Nikon derer drei vorgestel...

Nach der Geburt: Zeitmanagement neu lernen
Wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt, ist die Freude bei Eltern, Verwandten und Freunde...

Wie werdende Mütter auch im Sommer eine gute Figur machen
Schwangere haben es gerade zur Sommerzeit nicht leicht. Die körperliche Mehrbelastung sorgt oft für Stres...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Internet-Festplatten



Direkte Demokratie



Mercedes GLC



Vorbilder



Zombieland



Biografie Angeeckt



Honda NSX


Bankomatgebühren

Aktuell aus den Magazinen:
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!
 3 wird teurer 18 Verträge um bis zu drei Euro teurer
 Presseförderung fließt wieder Qualität, Anfütterung oder Marktverzerrung?
 Zombies und Politik Burgenland versus Zombieland?
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net