Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Kindesmissbrauch im Stream
Apps spionieren bei Kindern
Strickmaschine statt 3D-Drucker?
Schizophren durch Missbrauch
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
famili.at Famili Aktuell
Aktuell  16.06.2016 (Archiv)

Burnout durch das Internet

Die exzessive Internetnutzung erhöht bei Kindern die Wahrscheinlichkeit eines Burnouts in der Schule. Umgekehrt führt ein Burnout oft zu übermäßigem Web-Konsum und teils sogar zu Online-Sucht.

Das zeigt das 'Mind the Gap'-Projekt im Auftrag der Academy of Finland anhand einer Analyse von 3.000 Schülern in Helsinki im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren ergeben hat. Demnach führt der beste Weg, um die geistige Gesundheit der jungen 'Digital Natives' zu gewährleisten, über die Steigerung der Motivation, in die Schule zu gehen.

'Wenn Kinder und Jugendliche viel Zeit mit Computerspielen oder anderen Online-Aktivitäten verbringen, hat das gravierende Konsequenzen auf ihr Belohnungssystem im Gehirn', erklärt Eberhard Freitag, Leiter der return Fachstelle für Mediensucht in Hannover , gegenüber pressetext. Während es in der Schule normalerweise um einen Belohnungseffekt ginge, der auf ein längerfristiges Ziel ausgerichtet ist, sei die entsprechende Taktfrequenz im Internet deutlich geringer. 'Das hat zur Folge, dass die Betroffenen in der Schule eine geringere Motivation an den Tag legen, weil sie wissen, dass sie dort viel länger auf eine Belohnung hinarbeiten müssen als im Web', so Freitag.

Belohnung und Depression

Das Problem sei aber heute auch oft, dass viele Jugendliche generell ein Maß an Medien zur Verfügung haben, das sie schlicht und einfach überfordert. 'Die Verfügbarkeit von internetfähigen Geräten muss an den Reifegrad seiner Nutzer angepasst sein. Wenn ein Kind in der Schule dauernd sein Smartphone griffbereit in der Hosentasche dabei hat, hat es keine Chance, sich seiner Faszination zu entziehen und wird immer wieder danach greifen. Das stört klarerweise die Aufmerksamkeit während des Unterrichts, was wiederum einen negativen Einfluss auf die schulischen Leistungen haben kann', verdeutlicht der Diplom-Pädagoge.

Wie aus der finnischen Studie mit dem bezeichnenden Titel 'Die Schattenseite der Internetnutzung' hervorgeht, kann ein übermäßiger Web-Konsum in Kombination mit einem immer geringeren Interesse an der Schule in weiterer Folge sogar zu ernsthaften Depressionen führen. Entsprechende Symptome und Anzeichen eines Burnouts sind während der Pubertät anscheinend häufiger bei Mädchen zu finden. Dafür sollen Jungen stärker an den Folgen einer exzessiven Online-Nutzung leiden, heißt es in dem Bericht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Gesundheit #Burnout #Kinder #Schule #Internet #Mediennutzung #Sucht


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gerald Hüther über Lernen und Motivation
Mit einem mitreißenden Vortrag in Weiz hat Hüther die aktuelle Ausbildung an den Schulen hinterfragt und ...

Zu viel online
Laut der Psychologin Jean Twenge sollten Eltern kontrollieren, wie viel Zeit ihre Kinder vor dem Bildschi...

Smartphone statt Bett
Smartphones tragen erheblich dazu bei, dass Teenager in der Nacht weniger Schlaf bekommen. Seit dem Smart...

Smartphones schädigen Nerven
Tragbare elektronische Geräte schädigen die Nervenstruktur in den Händen nachhaltig....

Management und Motivation
Es ist für Vorgesetzte praktisch unmöglich, am Arbeitsplatz sinnstiftend zu wirken - aber sie können Unte...

Hausübungen oder Smartphone
Digitale Medien beeinflussen Kinder so stark, dass Hausaufgaben bei mittelstarkem Medienkonsum von zwei b...

SMS macht (nur) Mädchen dumm
Weibliche Teenager, die ständig mit Freunden chatten, haben schlechtere Schulleistungen als Jungen, die s...

Twitter bringt Gefahren
Ein Viertel aller jungen Menschen wurde im Internet schon einmal bedroht - eine Vielzahl der Frauen wurde...

Youtube und der Jugendschutz
Die speziell für jüngere Zielgruppen gedachte Kids-App von YouTube bringt Google zunehmend harte Kritik v...

Schnellerer Datenschutz
Das neue Smartphone 'Blackphone 2' soll seinen Vorgänger dank schnellerem Prozessor, doppeltem Speicherpl...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at