Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Forum  

23.9.2017 20:18      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Katzen-Forum | Neueste Beiträge

Mitteilung an alle

Diskussionsverlauf

Mitteilung an alle (monika, 02.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle - Nachtrag!!! (monika, 03.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (, 03.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (TinaB, 03.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (Elisabeth, 04.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (TinaB, 04.05.2004)
          AW: Mitteilung an alle (monika, 04.05.2004)
             AW: Mitteilung an alle (TinaB, 04.05.2004)
          AW: Mitteilung an alle (Elisabeth, 04.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (sina, 04.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (monika, 04.05.2004)
          AW: Mitteilung an alle (, 04.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (TinaB, 04.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (Michaela, 04.05.2004)
          AW: Mitteilung an alle (Iris, 04.05.2004)
          AW: Mitteilung an alle (, 04.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (monika, 04.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (, 04.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (monika, 04.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (gabi e., 04.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (TinaB, 04.05.2004)
    AW: Mitteilung an alle (DDr. Holger Herbrüggen, 05.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (., 05.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (,, 05.05.2004)
       AW: Mitteilung an alle (b, 05.05.2004)
    AW: @ Hrn. DDr. Herbrüggen (Elisabeth, 06.05.2004)

Beiträge

monika
2.5.2004 20:04
Mitteilung an alle

Aufgrund unüberwindbarer Differenzen und zu unterschiedlicher Meinungen bzw. Anschauungen habe ich mit Ende April meine Hilfe in Form von Spenden- und Futtersammlungen sowie sonstiger Aktivitäten für die FELIX Tierhilfe Gerasdorf (=Sissi) eingestellt.

Ich danke recht herzlich allen Spendern, die in den letzten 23 Monaten fleissig mitgeholfen haben und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhin auch für jenes Tierheim zur Seite stehen würdet, für welches Alfred und ich ab sofort tätig sind. Auch bei diesem Tierheim setze ich alle Bargeldspenden in Futter um und stelle es selbst zu. Auch wird darüber natürlich wieder exakte Buchhaltung mit Rechnungen geführt!!!

Nähere Auskünfte bekommt ihr selbstverständlich, wenn ihr mich via Mail (rudorfer@web.de) kontaktiert!!!

VLG Monika

 


monika
3.5.2004 13:06
AW: Mitteilung an alle - Nachtrag!!!

Da ich aufgrund dieser Mitteilung bereits grundlos verbal angegriffen wurde, möchte ich darauf hinweisen, dass die Differenzen ausschiesslich Fr. Kern und mich betreffen und sämtliche bei mir eingegangenen Spenden zu 100% den Tieren dieses Tierheimes zugute kamen!!!

Monika

3.5.2004 19:37
AW: Mitteilung an alle

Hallo Monika,

da ich Sissi auch schon länger kenne und ich sage mal recht gut kennengelernt habe möchte ich hier etwas hinzufügen.
Ich weiß das du ihr sehr lange Zeit geholfen hast und sie in ihrem tun unterstützt hast, nur kann ich es nicht verstehen warum du Sie jetzt auf einmal nur wegen unterschiedlichen Anschauungen nicht mehr unterstützt und es auch noch hier in der Öffentlichkeit bekannt gibst.
Das ganze finde ich schon schlimm, ehrlich denn wenn es eine sache zwischen euch beiden ist hat es hier nichts verloren.
Du wirst jetzt sicher sagen es geht mich nichts an, ich sage mal es geht mich schon etwas an denn du machst mit sollchen Actionen nur alles kaputt und das müßen nur die Tiere ausbaden.
Jetzt frage ich dich mal....ist eine Hilfe denn nur möglich wenn man gleicher Anschauung ist,da bin ich ganz anderer Meinung.
Ich denk mal man sollte Helfen wenn man sich schon für Tiere einsetzt denn Tieren zuliebe bzw. macht man es ja nur für die Tiere und nicht weil man anderer Meinung ist oder das tun des Menschen nicht akzeptiert.
Ich kann nicht hergehen und sagen ok ich unterstütze dich aber dafür machst du es so wie ich es für richtig finde.
Leider gibt es überall auch im Tierschutz unterschiedliche Meinungen so ist das Leben leider auch ich mußte es lernen, aber ich werde (da rede ich jetzt von mir) es immer so tun wie ich es für richtig finde....aber nur zum wohle der Tiere.
Das hat aber damit nicht´s zu tun das man andere Meinungen nicht akzeptieren kann, man kann aber menschen sehr schwer überzeugen das sehe auch ich tag für tag....und über bleiben wieder nur die Tiere.
Kann man wirklich so viel Hass entwickeln das man hier ein ganzes Tierheim aufs Spiel setzt?
Sissi kämpft jeden tag ums überleben und auch wenn du ihr lange geholfen hast, kannst du es verantworten das jetzt Menschen die sich nicht auskennen was mit euch los ist sie in ihrem tun nicht mehr unterstützen nur weil ihr unterschiedlicher Anschaung seid....was können die Tiere dafür....es ist so wie mit Kindern es wird auch auf den rücken der Kinder ausgetragen wenn Eltern sich nicht verstehen.
Geht es darum das Sissi ein zu großes Herz hat und Streunerkatzen aufnimmt,wo sich Jahre lang wer um sie gekümmert hat und dies nicht mehr tut.....oder geht es darum das sie einen armen jungen Hund von einem Alkoholiker gerettet hat der ihn tag für tag geschlagen und getreten hat und sie es jetzt geschafft hat das man ihn den Hund weggenommen hat und er dafür ein schönes neues zu hause bekommen hat.
Hört der Tierschutz bei Sissi in den vier Wänden auf...und wenn sie armen Tieren helfen möchte wird sie nicht mehr unterstützt oder wie muß ich das verstehen?
Tierschutz wenn man ihn richtig macht geht über die vier Wände hinaus...und auch wenn man schon viele Tiere so wie sie hat kann man nicht die augen zumachen wenn ein Tier in Not ist.
Auch Streunerkatzen haben ein recht auf ein zu hause, wenn sie sich nicht kümmert wer dann, denn man kann nicht Jahrelang füttern und von heute auf morgen aufhören, das geht nun mal nicht.
Und ich denk mal man macht es sich zu einfach wenn man so wie du weiß das dieses Tierheim auf Paten und Spenden angewiesen sind, dann mit so einer Aktion in die öffentlichkeit tritt....nicht böse sein ist das das aller letzte und mich wundert es nicht das man dich dann angreifft, denn Sissi hat schließlich auch noch richtige Freunde und diese können auch manchmal anderer Meinung sein,aber deswegen werden sie auch weiterhelfen ....für die Tiere nicht für Sissi.
Ich finde es nicht in ordnung,deshalb möchte ich die aufklären die dieses Posting lesen.
Sissi setzt sich schon Jahre für Tiere ein....leider bleiben auch viele ihr Leben lang bei ihr weil viele schon eine Vorgeschichte haben, einen guten Platz zu finden ist auch sehr schwer und auch Sissi würde sich gute Plätze für ihre Schützlinge wünschen.
Sie hat von keiner seite aus unterstützung und ist ganz einfach auf Patenschaften und Spenden angewiesen, die nur den Tieren zugute kommen.
Ich bitte euch daher....wer immer das lesen sollte nicht vorschnell zu urteilen und euch selber ein Bild von Sissi und ihrem Tierheim zu machen, denn es kann nicht sein das man nur weil man laufend arme Tierchen bekommt bevor sie auf der Straße landen und Sissi oft keine wahl hat und sie aufnimmt, das man sie deswegen hängen läßt und ihr jede unterstützung verweigert....Tieren zu helfen heißt nicht bei einer gewissen anzahl schluß zu machen, noch dazu wenn ein tier in not ist, sondern da zu helfen auch wenn es über meine grenzen geht,oft kann man keine rücksicht mehr nehmen auch wenn man es gerne möchte und schon voll belegt ist...ein wahrer tierfreund hilft in der not und kann nicht überlegen ob er dieses Tierchen noch aufnehmen kann wenn es noch dazu krank ist.
Bitte!!! Sissi braucht weiterhin Hilfe...man kann sie nicht einfach im Stich lassen die Tiere sind es die es nicht verstehen und dann vor einem leeren Futternapf sitzen...urteilt nicht vorschnell nur weil Sissi Tieren hilft und nicht wegschauen kann und man sie dafür nicht mehr unterstützt.

lg iris

TinaB
3.5.2004 20:28
AW: Mitteilung an alle

Hallo Monika!

Ich finde es außerordentlich gemein, daß Sie Ihre Differenzen mit Sissi hier breittretten!!!
Der Betreff sagt schon einiges aus: MITTEILUNG AN ALLE!!!

Warum muß man sich im Tierschutz immer so das "Hackl" ins Kreuz hauen?????
Zuerst einen schön tun und dann das.........!! Ich finde es nicht nur gemein, sondern sehr traurig!!

Solche Leute wie Sie, sind daran schuld, daß es Tieren schlecht geht, sowie daß das Wort "Tierschutz" durch den Dreck gezogen wird.
Auch ich habe die Sissi über ein anderes Forum kennengelernt und weiß, was sie tagtäglich leistet und da kann sich so mancher etwas abschauen.
Wer bringt schon die Courage auf, mitten in der Nacht wo hinzufahren, einem Tier zu helfen?? Da dreht sich so mancher lieber nochmals im Bett um.... :o(

Auch ich bin tierschutzmäßig tätig, aber so jemanden wie die Sissi habe ich noch nicht getroffen!!
Sie macht das alles ganz alleine und man sieht hier wieder, wie sie es gedankt bekommt!!
TRAURIG, echt TRAURIG!!!

Tina Buchmann
Elisabeth
4.5.2004 07:04
AW: Mitteilung an alle

@ Iris und Tina: Also ich finde jetzt reicht es aber wirklich. Monika hier als gemein hinzustellen ist ja wohl das Allerletzte. Ich glaube ihr habt überhaupt keine Vorstellung wieviele Tonnen Streu und Futter in den letzten 2 Jahren dank Monikas unermüdlichem Einsatz und nicht zuletzt Dank Öffnung ihrer und Alfreds Brieftasche in das Heim von Sissi geflossen sind??? Ohne Monika und Alfred hätte Sissi womöglich schon vor 2 Jahren alles hinschmeißen müssen. Nichts desto trotz ist die Katzenzahl von damals 90 auf die Wahnsinnssumme von über 150 angestiegen (in einem Einfamilienhaus wohlgemerkt), obwohl zu keinem Zeitpunkt die Futterversorgung auf Dauer sichergestellt war, sondern im Gegenteil die Spenden immer weniger geworden sind, was Sissi auch wusste (geht es IHR wahrscheinlich nicht viel besser diesbezüglich). Ich denke wenn man einem Tierheim Waren im Wert von tausenden Euros sowie unzählige Futterspenden vor die Haustüre liefert und im Laufe der Zeit aber merkt, dass immer mehr und mehr benötigt und das Ganze unfinanzierbar wird, dann darf man ja sehr wohl mal etwas kritisieren oder anmerken bzw. hinterfragen, ob es nicht an der Zeit wäre, KEINE Tiere mehr aufzunehmen, oder?? Und wenn eine Seite schon nicht mehr weiß, wo und wie noch mehr Spenden beschafft werden sollen, während die andere Seite sich auf die praktischen Futter- und Streulieferungen und Fressnapfgutscheine verlässt und ein Tier nach dem anderen "rettet", dann darf man eine freiwillige Zusammenarbeit ja sehr wohl (nach langem Überlegen) mal aufkündigen ohne als Buhmann hingestellt zu werden. Ich denke schon, dass TierSCHUTZ - wenn von einer Einzelperson betrieben - ab einer gewissen Anzahl von Tieren enden MUSS, nämlich dann, wenn man weder Platz noch Futter noch Streu noch Impfstoffe noch tierärztliche Versorgung für die Pfleglinge zur Verfügung stellen und nicht mehr von einer artgerechten Tierhaltung sprechen kann. Ich habe auch bis Ende 2003 laufend und für meine Verhältnisse nicht wenig für Sissi gespendet (daher erlaube ich mir hier mitzureden) und ich glaube ihr auch wirklich, dass sie es gut meint, Tiere über alles liebt und nur das Beste für sie will, aber irgendwann muss man der Realität ins Auge schauen und erkennen, dass man nicht alle Tiere retten kann und daher auch andere Organisationen oder Private um Hilfe bitten muss. Ich denke Sissi hat leider den "point of no return" schon längst überschritten und Monika macht hier gar nichts kaputt, was nicht schon kaputt ist. Monika hat jetzt fast 2 Jahre für Sissi ÖFFENTLICH nur geworben, sie verteidigt und sich - obwohl schon lange nicht mehr mit allem einverstanden - mit ihr solidarisch erklärt. Es ist daher ihr gutes Recht bei den sogenannten "unüberwindbaren Differenzen" und nach diversen verbalen Attacken und Beleidigungen sowie den ihr zu Ohren gekommenen "Nettigkeiten"- ebenfalls ÖFFENTLICH - zu sagen "Leute, ich höre auf, ich kann nicht mehr". Dass aufgrund dessen gleich Paten und Spender abspringen ist natürlich traurig, war aber nicht vorhersehbar oder beabsichtigt. Aber die Schuld für den möglichen Fall des Tierheimes auf eine einzige, außenstehende und nicht mitverantwortliche Person abschieben zu wollen ist ja mehr als lächerlich und soll wohl von den begangenen Fehlern der Vergangenheit ablenken ... aber es ist natürlich praktisch wenn man den Schwarzen Peter los wird und an allem die anderen schuld sind, nur nicht man selber. LG Elisabeth
TinaB
4.5.2004 08:03
AW: Mitteilung an alle

Aha und Du liebe Elilsabeth hilfst jetzt den Tieren??? Die auf irgendwo ausgesetzt oder mißhandelt werden???
Gut zu wissen, dann weiß ich schon an wen sich die Leute wenden können, wenn irgendwo Tiere ausgesetzt werden und kein Tierschutzverein sie holt!!!
Fragt mal den WHE, die hatten erst wieder so einen Fall, wo keine Organisation geholfen hat.
Man darf hier nicht mal mehr eine Rotti-Hündin retten, die schlimmstens mißhandelt wurde!!
Ja, genau, das nenne ich Tierschutz.
Lassen wir doch alle Tiere weiter mißhandeln!! Ich könnte mich auch nicht erinnern, daß jemand von Euch nach Siegenfeld gefahren wäre, um die Szofi zu suchen.
Diese Aktionen haben alle nichts mit Geld zu tun, sondern mit aktiven Tierschutz.

Toll das man wirklich immer einen in den Rücken fällt, statt zu helfen!!
monika
4.5.2004 08:15
AW: Mitteilung an alle

Wenn es DIE Elisabeth ist, die ich vermute, dann ist sie mindestens 3x wöchentlich in einem Tierheim eines Bundeslandes tätig. Und das nicht nur stundenlang persönlich, sondern auch mit finanzieller Hilfe, Flohmarkt etc..

Seltsam eigentlich, dass Sie meinen, Tierchutz hat nichts mit Geld zu tun, denn dann wäre die ganze Aufregung um angeblich aufgrund meiner Mitteilung abgesprungener Paten/Spender eigentlich sinnlos, oder??

Und diese Rottihündin-Geschichte scheint wohl Ihr einziges Argument zu sein, obwohl davon von keinem von uns je die Rede war; weder hier, noch Sissi gegenüber.

Glauben Sie mir, aus lächerlichen, banalen oder nichtssagenden Gründen heraus, wird keiner von uns je die Hilfe einem Tierheim untersagen!!!!

Monika
TinaB
4.5.2004 08:29
AW: Mitteilung an alle

Ich habe Ihnen diesbezüglich in dem anderen Threat schon geantwortet!
Elisabeth
4.5.2004 09:10
AW: Mitteilung an alle

Hallo Tina!
No na, ist es UNTER NORMALEN UMSTÄNDEN super und ehrenvoll, wenn sich Leute engagieren und einen an der Grenze entlaufenen Hund suchen oder einem Alkoholiker einen Rottweiler abnehmen oder sich für ausgesetzte, misshandelte oder nichtgewollte Tiere einsetzen, aber NICHT, wenn zu Hause an die 200 !!! hungrige Mäuler warten, gefüttert und mit allem was zu einem halbwegs schönen Tierleben dazugehört, versorgt zu werden. Und ihr schreibt ja selber, dass Sissi ALLES alleine macht!!! Bevor IHR das bisher Geleistete verurteilt, schafft lieber mal selber diese Unmengen an Spenden herbei, ohne die Sissis Katzen nämlich SCHON LÄNGST verhungert wären!!! Und wenn IHR die "richtigen Freunde" von Sissi seid, dann BITTE wacht auf und helft ihr, aus diesem Wahnsinn raus zu kommen, weil sie drauf und dran ist, ihre eigene Existenz zu verlieren und damit alles und jeden mit in den Abgrund zu reißen und hört auf mit eurer Bewunderung für Einzelaktionen und seid bloß froh, dass die Behörden Sissi gegenüber wohlgesonnen sind und nicht allzu viele Leute ihr Heim kennen. Ich könnte noch viel schreiben, gehe aber jetzt lieber ins Tierheim, um einem armen Hund dort fröhliche 2 Stunden zu verschaffen ... was wohl sinnvoller ist, als sich hier zu ärgern. LG Elisabeth
sina
4.5.2004 09:27
AW: Mitteilung an alle

Ich glaube, mangelnde Tierliebe kann man weder Sissi, noch Monika vorwerfen. Die Frage ist nur: wenn eine Privatperson mehr als 150 Tiere in einem Haus hält, ist das noch vertretbar? So viel Tier auf so engem Raum, das sind doch geradezu ideale Bedingungen für Krankheiten. Zudem, wenn man nicht mehr weiss, mit welchem Geld man seine Tiere ernähren und medizinisch versorgen soll: ist das noch Tierschutz, oder nicht einfach völlig an der Realität vorbei?
In diesem Fall, sind weder Sissi noch Monika die Schuldigen, sondern eine Gesellschaft die tausende "Wegwerftiere" pro Jahr produziert. Gerade gibt es wieder die Schwemme an Frühjahrskätzchen und wenn sie keine privaten Abnehmer finden, werden sie getötet, oder sitzen mit 6 Wochen in der Auslage einer Tierhandlung.
Würde hier endlich mal echter Tierschutz praktiziert und die vielen Katzen kostenlos kastriert werden, hätte man vielleicht einmalig hohe Ausgaben, doch langfristig wäre ein Ende des Elends abzusehen.
Einzelne Menschen, die ein zu grosses Herz haben und sich wohl auch selbst überschätzen, sind dann die Leidtragenden. Kann einer alleine alle Tiere, die misshandelt und nicht mehr gewollt werden, retten? Ich fürchte nicht.
Ich finde, jeder Einsatz im Rahmen des Tierschutzes verdient unsere Anerkennung. Sissis Engagement und ebenso das von Monika. Leider stellt sich mir die bange Frage, was aus den Katzen wird, wenn das Geld nicht mehr für deren Ernährung und/oder medizinische Versorgung reicht? Es ist ein Teufelskreis.
Sina
monika
4.5.2004 09:44
AW: Mitteilung an alle

Es sind ja nicht "nur" 157 Katzen zu versorgen, sondern auch noch 5 Hunde, Unmengen an Vögel, einige Papageien, Kaninchen, Meerschweinchen und Farbratten. Insgesamt weit über 200 Tiere und das ist bei Weitem einfach zu viel und ohne öffentliche Sponsoren und von einer Frau alleine absolut nicht zu bewältigen!

Monika

4.5.2004 10:03
AW: Mitteilung an alle

Da mir bzw. auch Elisabeth vorgehalten wird, dass wir uns nicht aktiv am Tierschutz beteiligen, möchte ich noch darauf hinweisen, dass wir "nebenbei" auch noch Familie haben, ganztags - ja sogar an Samstag, Sonn- und Feiertag - berufstätig sind und es daher nicht sehr einfach war (aber dennoch freiwillig gemacht wurde), in der mehr als kargen Freizeit Sissis Emaileingänge zu beantworten oder die Leute telef. an sie zu verweisen (weil sie keine Zeit dafür hatte), hunderte Telefonate zu führen, Prominente, Politiker und potentielle Sponsoren anzuschreiben, Bettel-Emails zu verfassen, mit Futtermittelerzeuger zu verhandeln und dann auch noch für die die Abholung bzw. Zustellung Sorge zu tragen.

Wir haben halt "nur" Geld auf die Beine gestellt und dafür wie folgt eingekauft:

13.240kg Katzenstreu, 8.545 Dosen Katzenfutter á 400g, 97,5kg Trockenfutter und dann wurde - aber NICHT aus Spenden - auch noch eine dringende Rechnung in Höhe von 1.021,66 beglichen.

Hiezu kommen noch einige Tonnen an Futter-, Streu- und Zubehörspenden.

Dies zu dem Vorwurf, dass man mit Geld alleine nicht den Tieren helfen kann, sondern unbedingt als Aussenstehender auch noch Tage und Nächte damit verbringen sollte, einem Tier zu helfen, weil man offenbar NUR dann als großartiger Tierschützer angesehen wird. Ich frage mich dann schon sehr, wofür wir das alles gemacht haben, wenn es eh nicht erforderlich gewesen wäre lt. dem Vorwurf von Tina....???

So, das wars jetzt von meiner Seite, weil ich sämtliche Vorwürfe nur mehr als lächerlich abtun kann. Aber ist es immer so, dass man nur so lange als gut und lieb da steht, als man alles als gegeben hin nimmt und sich nicht erlaubt, seine Meinung zu sagen. Begeht man jedoch den fatalen Fehler, sich aus einem Projekt aus TRIFTIGEN Gründen zurück zu ziehen, dann ist man auf einmal so etwas von böse und schlecht!! Aber der "Mohr" hat seine Schuldigkeit getan und wird jetzt gehen!!!!

Ich habe bereits zu Beginn meiner Mitteilung meine Email-Addy bekannt gegeben und bin gerne bereit, interessierten und VERNÜNFTIGEN Leuten für Fragen und Antworten zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig bedanke ich mich für die vielen wahnsinnig lieben und herzlichen Mails (und es war kein einziges negatives dabei, was mich unendlich freut!), die seit gestern in Massen bei mir eingetroffen sind. Ich bin schon am Beantworten, aber es wird ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen, also bitte um etwas Geduld!

Monika
TinaB
4.5.2004 10:36
AW: Mitteilung an alle

Sie haben doch gar keine Ahnung, was Sie der Sissi damit angetan haben!!
Wenn Sie damit zurücktreten ist das eine Sache, aber rundherum alles schlecht machen was sie macht, ist nicht in Ordnung!
Dank Ihnen wird Sie jetzt auch das Futter nicht mehr aus Deutschland bekommen!! Sind Sie jetzt damit zufrieden???
Ich hoffe, Sie können noch gut schlafen!!

Tina
Michaela
4.5.2004 11:12
AW: Mitteilung an alle

Na jetzt reicht es aber - Sissi hat der Dame aus Deutschland doch selber gesagt, dass sie das Futter ja gar nicht benötigt! Monika hat sich mit anderen zuerst einen Haxn ausgerissen, um den Transport zu organisieren und hätte den auch größtenteils aus eigener Tasche bezahlt - und dann wurde aus Sissis eigenem Verschulden nichts daraus. Bitte halte dich doch an Tatsachen und verdrehe aus falsch verstandener Tierliebe nicht alles!

LG, Michaela
Iris
4.5.2004 11:35
AW: Mitteilung an alle

@Michaela,

warst du dabei...als Sissi das Futter abgelehnt hat?
Hast du es selber gehört?
Oder hast du diese Info nur vom Hörensagen?
Sorry aber es ist hier schon ein richtiges Zickentheater

lg iris
monika
4.5.2004 11:56
AW: Mitteilung an alle

Na, dann wollen wir mal der Wahrheit auf die Sprünge helfen!!!!

Eine Tierfreundin aus D meldete sich bei mir und hat mir mitgeteilt, dass bei einer anderen Tierschützerin in Köln (Fr.P.) rd. 1 Tonne Futter für Sissi bereit liegen, aber sie keine Möglichkeit finden, dieses nach Ö zu transportieren. Somit begann ich mit 4 weiteren Helferinnen 3 Wochen lang(!!!) alle Transportunternehmungen davon zu überzeugen, dass sie ein gutes Werk tun sollen und das Futter günstigst liefern. Ich bekam dann ein Angebot zum Preis von 150 Euro (Selbstkostenpreis), schloß den Vertrag ab und erklärte mich auch schriftlich der Transportfirma gegenüber bereit, diesen Betrag zu bezahlen.

Ende März rief mich Sissi an und fragte, ob sie ihr Geburtstagsgeschenk (rd. 600 Dosen Katzenfutter) von meinem Mann und mir schon eine Woche früher haben darf, da die Tiere nichts mehr zu fressen hätten. Ich sagte ihr noch für den selben oder spätestens nächsten Tag zu, weil an diesem besagten Freitag Besuch von Michaela (der obigen Posterin) bekam.

In der Zwischenzeit stand ich natürlich bereits mit Fr.P. aus Köln in Verbindung zwecks Abholung des Futters und ersuchte sie anlässlich Sissis Anruf, ob sie es schaffen würde, das Futter innerhalb einer Woche transportbereit (verpackt auf Paletten) zu bekommen, da Sissi extremen Futtermangel hat und daher dieses dringend brauchen würde.

Fr.P. sagte mir, dass sie sowieso umgehend Sissi anrufen wird, weil sie seit 2 Wochen darauf wartet, dass ihr diese endlich die erforderliche Menge an Katzenseucheampullen durch gibt, die sie und ein weiterer Sponsor bezahlt, aber Sissi sich nie bei ihr meldet. Nach dem sodann offenbar von Fr.P. vorgenommenen Anruf bei Sissi erhielt ich von der Frau einen bitterbösen Anruf und Beschimpfungen, dass ich nicht solche Unwahrheiten verbreiten soll, denn Sissi hat zu ihr gesagt, dass sie das Futter gar nicht braucht!!!! Ich habe die Dame dann beruhigt, denn schliesslich kann ich nichts für Unwahrheiten. Zwei Tage später bekam ich neuerlich einen Anruf von Fr.P. und diese war wieder bitterböse, weil sie in der Zwischenzeit aufgrund von Sissis Unzuverlässlichkeiten und weil sie Futter nur an von ihr ausgesuchte Heime abgibt, Nachforschungen bei diversen Tierschutzorganisationen und TH einholte und mir den Vorwurf machte, dass ich sie nicht (ich zitiere) auf die Zustände aufmerksam gemacht habe.

Ab dem Moment hat Fr.P. aus Köln sofort sämtliche Aktivitäten für Sissi abgebrochen, sich bei mir entschuldigt, dass ich jetzt den ganzen Transport leider wieder rückgängig machen muss, aber sie mit Sicherheit keine Spenden - welcher Art auch immer - Sissi zukommen lassen wird.

Ich stellte dann natürlich Sissi zur Rede und sie meinte, dass ihre Katzen das Futter aus D nicht fressen und sie daher gesagt hat, sie braucht das Futter nicht. Ich habe ihr aber sehr wohl vorher gesagt, dass es sich um Futter der Fa. Masterfood handelt, also nicht um ein reines Produkt aus D.

So, DAS sind die Tatsachen und DAS ist die Wahrheit!!!! Wie schon mehrmals erwähnt, solltet ihr nicht alles glauben, was man jetzt über mich erzählt, nur um mich schlecht zu machen und damit vollkommen aus der Luft gegriffene Unwahrheiten verbreiten mit dem Versuch, Sissi ins rechte Licht zu rücken!

Wir haben uns nicht spaßhalber 3 Wochen lang den A... aufgerissen, dass WIR dann das Futter den Tieren vermiesen, das war einzig und alleine Sissi!!!!

Immer schön alle zwei Seiten hören und nicht aus blinder "Liebe" alles glauben, was einem erzählt wird.

Michaela hat übrigens dann noch am selben Tag mit mir das "Geburtstagsgeschenk" zu Sissi geführt und auch in diesem Zusammenhang hat Sissi erzählt, dass sie längst schon Fr.P. wegen der Ampullen anrufen sollte, aber sie hat keine Zeit, die zu impfenden Katzen zu zählen.....

Monika

4.5.2004 12:27
AW: Mitteilung an alle

@Michaela,

warst du dabei...als Sissi das Futter abgelehnt hat?
Hast du es selber gehört?
Oder hast du diese Info nur vom Hörensagen?
Sorry aber es ist hier schon ein richtiges Zickentheater

lg iris

4.5.2004 12:32
AW: Mitteilung an alle

so meine lieben.......es ist das peinlichste seit langen was hier abläuft.
@Monika....mit all der kraft,mit der du jahrelang FÜR sissi DIE HILFE warst,zerstörst du hier dein eigenes werk mit genau derselben kraft.
ich frage mich nur:
HAT DAS ALLES NOCH MIT TIERLIEBE UND HILFE ZU TUN?
hättest du nicht NOBLERWEISE still deine hilfe einstellen können?mußt du IMMER alles in foren breittreten?
ich finde das als schmutzwäsche waschen auf dem rücken derer,die nichts dafür können.......DER KATZEN!!!!!!!
die mitteilung per mail an DEINE sponsoren hätte gereicht.
tut mir leid,aber was du gemacht hast und die streiterein jetzt hier,das ist wasser auf den mühlen derer,die die tierschützer sowieso schon als spinner und schmarotzer sehn.
damit schadest du allen,die sich für den tierschutz einsetzen.
tschuldige......aber diese vorgangsweise kann ich in keinster weise verstehn.

UND.........MICH interessiert das intrigenspiel NULL!
was ich hier les ist hörensagen und sich selber beweihräuchern.und was ich OHNE betroffenen les,das ist für mich bassenatratsch.
monika
4.5.2004 12:43
AW: Mitteilung an alle

Es wäre wahnsinnig nett, wenn Du zumindest so viel Anstand hättest und Dich zu erkennen geben würdest!!!!

Wenn Du genau gelesen hättest, dann wäre Dir auch nicht entgangen, dass ich viele anonyme Spender aus dem Forum habe und daher NUR diese Möglichkeit ergreifen konnte, um auch diese von meinem Ausstieg aus der Spendensammlung zu verständigen!!!!

Mehr sage ich dazu nicht mehr, weil ich mich ungern mit anonymen Schreibern unterhalte!!

Monika
gabi e.
4.5.2004 12:49
AW: Mitteilung an alle

das hab ich übersehn.JETZT siehst du,wer das schrieb.
und die anonymen spender....da hätte ein diplomatisches posting gereicht.

du weisst genau,dass ich das auch zuviel finde,was sissi macht,aber-....die tiere sind nun mal da und JETZT?was passiert JETZT?
TinaB
4.5.2004 14:29
AW: Mitteilung an alle

Ja, was passiert jetzt?? Wie soll es Eurer Meinung weitergehen??

Wenn Ihr Euch ja alle die Jahre den A.... aufgerissen habt, lasst Ihr sie jetzt untergehen??
Feiner Zug!!

Ich finde, daß diese ganze Diskussion alles verschlimmert und sicher nicht besser macht!
Wenn Ihr ihr helfen wollt, dann macht es, wenn nicht dann lasst es!!
Ohne hier weiter irgendetwas breittreten.
Wenn Ihr weitermachen wollt, dann schreibt per Mail.
Die Monika und ich haben damit zumindest schon begonnen und werden uns das so ausmachen!!!

LG Tina
DDr. Holger Herbrüggen
5.5.2004 14:56
AW: Mitteilung an alle

Als zuständiger Amtstierarzt habe ich heute in der Zeit von 13:00 bis 14:00 das Tierheim kontrolliert und dabei keine Missstände feststellen müssen. Freilich können so viele Katzen nicht gleichzeitig gestreichelt und voll versorgt werden, Frau Kern hat aber persönlichen Kontakt zu allen Tieren und es gibt keine Hinweise, dass die Tiere unter der Haltung leiden und es ihnen schlechter geht, als Katzen, die in Wohnungen gehalten werden. Auch die tierärztliche Versorgung ist ausreichend. Begründeten Anzeigen gehe ich gerne und unverzüglich nach.

DDr. Holger Herbrüggen, Amtstierarzt
.
5.5.2004 16:23
AW: Mitteilung an alle

.
,
5.5.2004 16:28
AW: Mitteilung an alle

....
b
5.5.2004 16:35
AW: Mitteilung an alle

der vorteil wenn man befreudet ist dann ist alles in ordnung obwohl nichts in ordnung ist
Elisabeth
6.5.2004 13:03
AW: @ Hrn. DDr. Herbrüggen

Sehr geehrter Herr DDr. Herbrüggen!
Ich kann einfach nicht glauben, dass Sie als Veterinärmediziner offenbar nicht erkennen, worum es hier geht. Bitte, es geht nicht darum, ob Frau Kern´s Katzen täglich ihre Streicheleinheiten bekommen und einen zufriedenen Eindruck machen, sondern, ob die Haltung halbwegs artgerecht und die tägliche Versorgung (was passiert, wenn Frau Kern einmal krank wird??) und die Versorgung mit Futter und Medizin zu 100 % gewährleistet ist. Wie können sie in nur 1 Stunde über die Befindlichkeit von 157 Katzen ein Urteil abgeben und wie passt ihr jetziges Statement zu ihrer Aussage in der Doku "Am Schauplatz", wo Sie schon vor 1 ½ ?? Jahren dringend vor der Aufnahme weiterer Tiere abgeraten haben (und mittlerweile aber fast doppelt so viele vorhanden sind)???? Wie können Sie zuschauen, wenn sich hier eine menschliche und tierische Katastrophe anbahnt und anstatt Frau Kern zu helfen, noch öffentlich für sie in die Presche springen???? Warum erlassen Sie keinen amtlichen Bescheid mit einer Auflage, dass der Tierbestand durch natürlichen Abgang auf ein erträgliches Maß zu reduzieren ist und im Interesse Aller bis zur Erreichung desselben keine neuen Katzen mehr aufgenommen werden dürfen?? Muss es wirklich noch so weit kommen wie in Pommerstorf, wo nachher gesagt wurde, alle haben´s gewusst, alle haben weggeschaut, niemand ist verantwortlich, weil der alten Dame nicht zu helfen war, weil sie mit Selbstmord gedroht hat??? Freilich ist es bei Frau Kern noch lange nicht so weit, aber sie ist auf dem besten Wege da hin und das ist auch für Laien ersichtlich. Auch wenn hier der Eindruck entsteht, dass fast alle GEGEN Frau Kern sind, so ist genau das Gegenteil der Fall und JEDER hier will, dass ihre Tiere überleben können und sie im kleinen Ausmaß Tierschutz weiter betreiben kann, aber dann muss sich JETZT etwas ändern und SIE als zuständiger Amtstierarzt haben es als einziger in der Hand!!! BITTE tun SIE etwas!!! LG Elisabeth
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


23.09.2017 20:18:52
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net