Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Forum  

24.5.2017 04:51      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Katzen-Forum | Neueste Beiträge

INFOS ZUR VOGELGRIPPE-PANIK UM KATZEN

Diskussionsverlauf

INFOS ZUR VOGELGRIPPE-PANIK UM KATZEN (alexandra bader, 08.03.2006)

Beiträge

alexandra bader
8.3.2006 13:32
INFOS ZUR VOGELGRIPPE-PANIK UM KATZEN

Bitte verbreitet diese Infos an möglichst viele Menschen weiter:

* Die Vogelgrippe wird NICHT über Zugvögel verbreitet, sondern ist in der Massenhaltung von Geflügel und dem illegalen Export von Geflügelteilen, Eiern, Küken aus Massenhaltungen in Asien begründet. Die Wanderungsrouten der Zugvögel stimmen nicht überein mit der Verbreitung der Vogelgrippe. Infos hierzu gibt Bird Life International, http://www.birdlife.org
Eine detaillierte Studie zur Vogelgrippe hat Grain erstellt, eine Organisation, die Diversität bei Nutzpflanzen und Tieren fördert, siehe http://www.grain.org

* Die wichtigste Forderung ist daher, die Massenhaltung - nicht nur von Geflügel, siehe BSE - zu verbieten. Natürlich wollen Politik, Landwirtschaftskammer und Co. nichts davon wissen.

* Leider werden, siehe auch BSE, vor allem artgerechte Tierhaltungen eingeschränkt, was die unsinnige Stallpflicht für Freilandgeflügel zeigt. Diese Tiere sind sehr robust und können ausserdem natürlich nichts von Zugvögeln abbekommen, die ja die Vogelgrippe nicht verbreiten.

* Jede Art Grippe und Viruserkrankung trifft nur Individuen mit geschwächter Immunabwehr. Ob Mensch oder Tier, am gesündesten sind Individuen, die sich oft in der freien Natur aufhalten und gesund ernähren. Beispielsweise Katzen mit einem schönen, sicheren Zuhause, Zugang zu einem gesicherten Balkon oder einem Garten, eventuell auch mit der Möglichkeit, eine Runde in freier Natur in Gegenden mit sehr wenig Autoverkehr zu drehen. Katzen, die nie Impfschutz erhalten haben, die ausgesetzt wurden und herumstreunten, sich von Futter ernähren mussten, das sie normal nie anrühren würden, Katzen auf Bauernhöfen, auch Katzen im Tierheim, die in der Enge leicht angesteckt werden bzw. die immer psychisch erschüttert sind, gelten als eher empfänglich für Krankheiten als Katzen, denen es rundum gut geht. Auch Katzen von Vermehrern, die mit dem Boom bei bestimmten Katzenrassen ein Geschäft machen wollen und so ähnliche Tiere ungeimpft, schlecht gefüttert, früh von der pausenlos schwangeren Mutter getrennt und natürlich ohne Papiere - oder mit gefälschten - anbieten, sind eher gefährdet als gut gepflegte Katzen von seriösen Züchtern.

* Dies gilt für jedwede Art von Erkrankung und hat nicht nur mit Vogelgrippe zu tun. Was diese betrifft, ist inzwischen bekannt, dass Katzen den Virus verarbeiten und dann wieder virenfrei sind, siehe die drei Katzen aus Graz. Katzenfreunde wissen ja, dass etwa die Titer für Coronaviren nicht allzu viel aussagen. Der Titer kann mal niedrig sein, dann gerade wegen der Stresssituation beim Tierarzt oder einer leichten Erkältung hinaufgehen. Ebenso, wie wir Menschen auch unterschiedliche Viren in uns haben, die jedoch nur dann Krankheiten verursachen, wenn unsere Immunabwehr geschwächt ist.

* Katzen sind gesund: Studien belegen, was Katzenfreunde längst wissen, dass das Zusammenleben mit Katzen entspannt und sich auch kranke Menschen gesünder fühlen, wenn sie Katzen haben. Katzen sind ein gutes "Mittel" beispielsweise gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Viele Katzen kümmern sich ausserdem rührend um Zweibeiner, denen es grad nicht gutgeht, trösten sie und kuscheln sich an sie, bis beispielsweise der Kopfschmerz verschwunden ist.

* Wer Katzen etwas antun will aus blinder dummer Panik, macht sich nach dem Tierschutzgesetz strafbar. Dies gilt für Tierärzte, die bereit sind, nicht unheilbar kranke Katzen einzuschläfern und für Jäger, die dann vielfach gebeten werden, die Katze zu erschiessen, wenn der Tierarzt sich zu Recht weigert.

* Wer so etwas in der Nachbarschaft und im Bekanntenkreis mitbekommt, sollte den zuständigen Tierschutzombudsmann verständigen und zusätzlich bei Polizei/Gericht Anzeige erstatten, falls der Ombudsmann lahm agiert.

* Medien schüren Hysterie, indem sie Katzen permanent mit - eingebildeter - Gefahr in Verbindung bringen. Bitte schreibt eifrig Leserbriefe und beschwert euch auch beim ORF über die Panikmache.

* Wehrt euch gegen absurde Expertenratschläge - diese erinnern an "Beschwichtigungshofräte", die nach Tschernobyl Müttern vorschreiben wollten, Kinder wochenlang einzusperren und ihnen nur Dosenkost zu servieren. Kinder wird niemand ins Heim geben oder aussetzen, weil das zu lästig ist, bei Katzen passiert das bereits jetzt massenweise. Niemand kann eine Katze, die ein Ründchen in Freiheit gewöhnt ist, wirklich jeden Tag daran hindern. Die Herrschaften, die im TV auftreten, bringen wahrscheinlich nie selber den Müll raus und eine Katze flitzt mit.

* Informiert über Zoonosen, also was von Mensch auf Tier und vice versa übertragen werden kann: Katzenfans wissen, dass eher die Katze den Schnupfen vom Menschen kriegt als dieser ihre Verkühlung. Außerdem müssen Wunden bei Katzen noch sorgfältiger desinfiziert werden, weil sich Wunden - samt Verunreingigung leicht schließen, während der Mensch zb einen nicht sofort bemerkten Holzspan immer aus der Haut ziehen kann. Hier reicht als Ausrüstung für Wunden bei Katzen und Katzenkratzer beim Menschen Wasserstoffperoxid oder/und Betaisoton zur Desinfektion. Quatsch ist auch die Furcht Schwangerer vor Toxplasmose - hier reicht es nicht selbst das Klo zu reinigen oder Handschuhe zu tragen. Wichtiger ist es hier, beim Verzehr von Fleisch aufzupassen, woher Toxoplasmose bei Menschen üblicherweise stammt.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


24.05.2017 04:51:51
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Youtube und Regulierung



Vorstellungsgespräch



Braunsberg



Nostradamus CD



Brexit-Verlierer


Godox AD200 Test



Folk-Single-Tipp



Tuning World Bodensee 2017


Ostern


Golf Update 2017

Aktuell aus den Magazinen:
 Botnets analysiert Eine Statistik auf Landkarten zeigt, wo Ransomware gerade aktiv ist!
 Youtube Website 2017 Jetzt neues Layout aktivieren...
 Regenerative Energie Umweltschutz und Investitionen bei Unternehmen
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net