Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Forum  

23.9.2017 20:24      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Katzen-Forum | Neueste Beiträge

Mein Kater erbricht!

Diskussionsverlauf

Mein Kater erbricht! (daNIrvana, 11.03.2006)
    AW: Mein Kater erbricht! (Cats, 11.03.2006)
       AW: Mein Kater erbricht! (daNIrvana, 11.03.2006)
       AW: Mein Kater erbricht! (cats, 11.03.2006)
          AW: Mein Kater erbricht! (daNIrvana, 12.03.2006)
             AW: Mein Kater erbricht! (, 12.03.2006)
                AW: Mein Kater erbricht! (, 13.03.2006)
    AW: Mein Kater erbricht! (Renate I, 13.03.2006)
       AW: Mein Kater erbricht! (, 11.04.2006)

Beiträge

daNIrvana
11.3.2006 10:55
Mein Kater erbricht!

Hallo!

Mein Kater Gizmo ist ungefähr sechs Monate alt, ein munteres lebensfrohes Kerlchen und bis jetzt pumperlgesund!

Aber in der letzten Woche hat er gelblichen Schleim erbrochen. Zuerst machte ich mir keine großen Gedanken...da es bei Katzen des öfteren zu Erbrechen kommt, aber als er zwei Tage später weniger zu fressen anfing fing ich an zu grübeln.
Er hat keinen Durchfall oder ist in irgendeiner Weise träge geworden.
Danach hat er wieder normal gefressen - ich füttere von Whiskas Nassfutter und Trockennahrung für JuniorKatzen und ab und zu bekommt er eine Katzenmilch, immer nur kleine Portionen wie angeführt.

Zwei bis drei Tage später hat er an einem Tag zweimal diesen gelblichen Schleim erbrochen und auch wieder etwas weniger Fressen zu sich genommen.
Gizmo ist ja noch jung und haart nicht dermaßen viel, darum waren auch keine Haarballen darin und es waren auch keine unverdauten Essensreste dabei.
Könnte es eine Nierenschwäche sein oder sogar diese Katzenseuche? Ich kenn mich nicht so gut aus, aber er ist ein Stubenkater und geht ab und zu mit uns im Garten für eine Stunde spazieren und da es ihm anscheinend noch zu kalt ist geht er auch immer wieder gleich mit ins Haus zurück.

Ich habe bereids eine Katzenbox gekauft und einen Tierarzt ausfindig gemacht und wollte nurmal wissen ob es etwas ernstzunehmendes sein kann?!

Danke im voraus, mit freundlichen Grüßen daNI
 


Cats
11.3.2006 18:25
AW: Mein Kater erbricht!

Grüß dich,habe gerade von deinem Problem gelesen,hast du es schon gelöst?Ich nehme an,dein Kater verträgt das Futter nicht.(Zucker?)
Versuche es doch mal mit einem guten Trockenfutter von Royal Canin für empfindliche Katzen.Wenn er aber unbedingt Nassfutter möchte,versuche es mal mit Almo nature,ein sehr gutes Naturfutter,ohne chemischen Zusätze und Zucker.Hast du auch schon mal eine Wurmkur gemacht?Vielleicht konnte ich dir ein bißcen weiter helfen.Viele Grüße von Cats
daNIrvana
11.3.2006 18:32
AW: Mein Kater erbricht!

Hallo!

Mein Kater ist eigentlich was Futter betrifft überhaupt nicht empfindlich. Er frisst alles was ich ihm gebe mit voller Hingabe.

Ich habe ihn auch schon entwurmt. Mit einer oralen Paste - die erste Entwurmung war erfolgreich (im Kot steckten die Teufel), beim zweiten Mal nach der angegebenen Nächstbehandlung waren keine Würmer mehr zu sehen. Darum müsste ich erst wieder im Kuni entwurmen.

Ich würde es zuerst noch mit einem Entwurmungsversuch probieren, jedoch weiß ich nicht ob es schädlich ist wenn ich ihm sowas zu oft gebe. Meine letzte Behandlung war zu Weihnachten.

Liebe Grüße Daniela
cats
11.3.2006 21:16
AW: Mein Kater erbricht!

Hallo,ich noch mal.Es kann ja sein,das dein Kater nicht wählerisch mit dem Futter ist,er weiß ja nicht,ob er es vom Magen her verträgt.Den gelben Schleim,den er hin und wieder ausbricht,kann ein Zeichen von zu viel Magensäure sein,und das ist eigentlich ein Zeichen,daß er das Futter nicht verträgt.Eine nochmalige Wurmkur schadet ihm nicht,vielleicht sind noch Reste von den Parasiten übrig geblieben.Wechsel nicht so oft die Futtersorten,denn ein Katzenmagen in dem Alter ist nicht viel größer als ein Daumennagel.jedes Futter,ob Naß-oder Trocken ist anders zusammen gesetzt und wenn du es oft wechselst verträgt der kleine Magen es nicht und es kommt zum Erbrechen,versuch es einfach mal.Gruß Cats
daNIrvana
12.3.2006 09:45
AW: Mein Kater erbricht!

Hallo!

Bis jetzt habe ich das Futter noch nie gewechselt, seit Geburt an bekommt er Whiskas und er hatte noch nie Probleme.
Aber ich werde ihm morgen noch eine Portion gegen Würmer geben und einmal dieses Futter besorgen, ob es ihm vl besser tud. Ist das Futter ohnehin besser? Verwendest du es auch? Bekommt man es auch überall bei Fressnapf oder nur in Tierhandlungen=?

Liebe Grüße daNI

12.3.2006 20:49
AW: Mein Kater erbricht!

Hi,Das Futter bekommst du auch in den Fressnapf-Filialen.Versteh es bitte nicht falsch,ich will dir keine Vorschriften machen,wie du deinen Kater ernähren sollst,habe selbst 5 Katzen und hatte das selbe Problem.Wenn ein Tier öfters Durchfall oder Erbrechen hat,denkt man zuerst ans Futter.Wann ist das erbrechen aufgetreten,vielleicht nach dem Fressen?(einige Stunden später)Ich nehme an,das deine Katze das Futter nicht verträgt,weil es Zucker oder Karamel enthält.Außerdem ist der Fleischanteil bei Whiskas nur 4%.Bei Almo nature zum Beispiel ist der Fleischanteil viel höher,was bedeutet,das Tier wird viel schneller satt.Vergleiche doch einfach mal die Zusammensetzung der Futtersorten.Es gibt auch noch andere Naßfuttersorten die ohne Konservierungsstoffe und Zucker sind.Laß dich einfach mal im Freßnapf beraten.Was hast du denn für eine Wurmkur gehabt?Vielleicht eine,die keine Bandwürmer bekämpft?Wenn alles nichts nützt,laß doch mal eine Blutuntersuchung machen.Bespreche das am besten mit deinem Tierarzt.Alles Gute und viel Erfolg.Gruß Cats

13.3.2006 15:19
AW: Mein Kater erbricht!

Hallo!

Ist kein Problem, ich hoffe hier ja auf Ratschläge.
Ich habe bei der Entwurmung eine orale Paste für Katzen verwendet...die hieß eh OROpunal oder so in diese Richtung, die gegen mehrere Würmer nützt. Ich denke auch gegen Bandwürmer, da die ja die schwerwiegendsten sind was ich so weiß.

Wegen dem Futter, ich weiß dass alle gleich glauben schlechtes Futter und ein andres spezielles kaufen. Aber ich hatte schon bei meinen ELtern immer Katzen und die fütterten auch immer Whiskas und es gab nie Beschwerden.

Gizmo hatte auch noch nie Durchfall und auch noch nie dieses Erbrechen. Und nein, nach dem Fressen hat er nie erbrochen, er hatte ja bis jetzt erst drei mal so einen Tag wo er brechen musste und an denen hat er fast nichts gefressen. Morgens nichts, dann zu mittag war die gelbliche Sauce am Boden und meist darauf noch ein zwei mal...dann hat er vl am Nachmittag einen Bissen zu sich genommen und abends hat er shcon fast wieder normal gefressen. Und wenn er gebrochen hatte war ja auch kein Futter drinnen, kein unverdauutes und bevor er diese Anwandlungen hat hatte er nie etwas gefressen. Wir wissen jetzt schon Gizmo frisst nicht den ganzen Napf aus? Er frisst garnichts? Uije er wird wieder erbrechen...

Ich gehe grad heute noch zur Apotheke und frage was es noch für Entwurmungskuren gibt und ob die eine orale Paste auch gegen Bandwürmer ist. Dann werde ich ihn gleich heute noch Entwurmen und daraufhin werden wir ja sehen ob es besser wird oder nicht, ansonsten wenn sowas wieder vorkommt geh ich zuerst einmal zum Tierarzt. Aber ich denke ich werde deinen Rat befolgen und diese Woche noch dieses Almo nature Nassfutter besorgen, schaun ob es ihm schmeckt...danach könnte ich mir ja noch dieses Royal Canin anschaffen, wenn du darauf mit Worten stehst dass es ein ausgezeichnetes Futter ist :o)

Liebe Grüße daNI
Renate I
13.3.2006 18:23
AW: Mein Kater erbricht!

Hallo,

ich habe alle Antworten gelesen und möchte zusammenfassen:

Gismo, ca. 6 Monate

Du schreibst von mehrmaligen Entwurmungen, die du selbst durchgeführt hast. Ich habe ein ziemlich ungutes Gefühl, weil ich den Verdacht habe, dass der Kleine noch nicht dem Tierarzt vorgestellt wurde und nicht einmal die Grundimmunisierung von Katzenschnupfen/-seuche hat.

Grundsätzlich ist eine Entwurmung eine Belastung für den Körper und eine Entwurmung muss gezielt und daher auch gegen alle Wurmarten wirksam, durchgeführt werden.

Wohnungskatzen werden einmal im Jahr - ca. zwei bis drei Wochen vor der Auffrischung der Katzenschnupfen/-seuche-Impfung - entwurmt (außer es würde ein Flohbefall vorliegen, dann muss nach der Flohbekämpfung gegen Bandwürmer entwurmt werden, da der Floh der Zwischenwirt für den Bandwurm ist).

Almo Nature ist ein gutes Futter, ABER ES IST KEIN ALLEINFUTTERMITTEL.

Royal Canin "Sensible", generell Royal Canin Trockenfutter, ist als Mittelklassefutter einzustufen. (ich füttere meinen Katzen auch Royal Canin, obwohl mir diese Tatsache, dass es eben nur Mittelklassefutter ist, bekannt ist. Sie vertragen es wunderbar und es schmeckt ihnen ..... darum werden sie weiter RC bekommen).

Hochwertiges Trockenfutter wäre z.B. Felidae.
Könntest du z.B. bei

http://www.vitello.at

bestellen.
Obwohl ich sagen muss, dass es mir persönlich viel lieber wäre, würden meine Katzen überhaupt kein Trockenfutter mehr fressen. Trockenfutter entzieht dem Körper zusätzlich Wasser. Auch wenn wir Menschen glauben, dass die Katzen sowieso viel mehr trinken, als bei Nassfutter, ist die Wasseraufnahme immer noch zu wenig. Und leider hört man immer mehr von Katzen, die an Struvit- oder Oxalatsteinen leiden, wo das Trockenfutter sicher auch einen "großen Anteil" hat, dass diese "Probleme" auftreten.

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen. Wenn doch, dann "schrei" einfach, was du noch wissen willst .....

Liebe Grüße
Renate
http://members.chello.at/mypersians

11.4.2006 13:44
AW: Mein Kater erbricht!

Hallo

erstmal möchte ich loswerden, dass die meißten Erkrankungen auf falsche Ernährung (auch beim Menschen zurückzuführen sind). Dein Kater will dir was sagen. Ich denke ein Futterwechsel ist unbedingt erforderlich, ich nutze Animonda (Fressnapf)- OHNE Farbstoffe, Zucker und Garantie das Futter aus FRISCHFLEISCH hergestellt wird. Die 400gr Dose kostet 0.99 ct., sollte es dir aber Wert sein wenn du deinem Kater ein gesundes und langes Leben ermöglichen WILLST. Ich habe auch nur 500 euro im Monat aber die Ernährung ist das wichtigste. Desweiteren erkundige dich mal was Rassekatzenzüchter füttern, meine Züchterin füttert nur Rohfleisch, ist zwar auch eine Geldfrage aber damit machst du deinen Kater gesund und glücklich. Wichtig: kein Schwein füttern.
Rind , Huhn, Pute, Fisch, Innereien, besonders bevorzugt Hühnerhälse(Kaufland) aber immer roh geben- Katzen bekommen ja in der Natur ihre Nahrungsmittel auch nicht gekocht. Du kanst auch Hühnerhälse und Hühnerknochen roh geben- altes Vourteil: Knochen splittern und verletzen das Tier: das ist NUR der Fall wenn die Knochen vorher gekocht, gebraten, etc. werden, dann werden die Knochen spröde und dann splittern sie. Sie mal genau hin Katzen fressen auch in der Natur Tiere roh mit Knochen, denn wozu wurde ihnen wohl so ein Gebiss gegeben. Außerdem ist es gut für die Zähne und man brauch kein Trockenfutter mehr, was den meißten Katzen auf Dauer Flüßigkeit entzieht und im Alter zu schweren Nierenschäden führt. Einige Trockenfutter sind so hoch konzentriert, daß die Katze am Tag einen Liter Wasser trinken müßte. Bei Rohfleischfütterung hast Du ausreichend, Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und Flüssigkeit. Man sollte die Stückchen auch ein bischen größer schneiden dann hat die Katze auch noch mehr zu arbeiten und "verdient" sich ihr essen. Du wirst dich wundern welch Eigenschaften ans Tageslicht kommen bei Rohfleischfütterung. meine beiden benehmen sich wie Raubkatzen spielen mit ihrem Fleisch wie Beute und die Eine verteidigt ihr Stück gegen die andere was sie bei Trockenfutter nicht machen. Du solltest aber die Katzen in der Küche lassen bei der Fütterung sonst schleppen sie es überal hin, meine hat es mir neulich aufs Kopfkissen gelegt, als ich vergass die Tür zu schliessen. Aus Kostengründen kann ich das aber auch nur 1-2mal die Woche und mit Sicherheit entsteht der Katze ein Defizit auch wenn wir es nicht sehen und nicht wahrhaben wollen. Deshalb ist zur Nahrungsergänzung SPIRULINA- pulver 2x bis 1g am Tag super geeignet(kannste im Internet bestellen, Reformhaus,Bioladen, etc.). Das sind Algen mit hochwertiger Zusammensetzung, bitte lese mehr dazu im Internet(Spirulina für Katzen/Hunde). Ich nehme sie als Tabletten gegen starke Rheumaschmerzen, Müdigkeit, Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen,etc.(Empfehlung 5gr pro Tag für den Mensch, d.h. 10-15 Tabletten a 400mg pro Tag- hilft Wunder, kannst du auch vorsorgend dein ganzes Leben und besonders bei Krankheit nehmen).
Für die Katzenernährung-Info: www.futterfibel.de." rel=nofollow target=_blank>www.futterfibel.de.
Zur Heilung von Katzen OHNE CHEMIEKEULE: www. Hund-und-Katze.de, sehr gute Ergebnisse mit Bachblüten, Katzenkrallenrinde und Reiki (evt. Tierheilpraktiker aufzuchen und nach Preis erkundigen, ich gebe meinen Katzen auch Reiki und sie lieben es, dafür mußt du aber wenigstens in den 1. Grad durch einen Reiki Meister (meist Heilpraktiker) eingeweiht werden: also bei Interesse einfach mal Literatur dazu besorgen und ließ dich durch.

Zusammenfassend:

Nassfutter- ohne Zucker, ohne Farbstoffe, wenn möglich aus Frischfleisch hergestellt, z.B. Animonda

1-2 mal Frisches, rohes Fleisch die Woche, bevorzugt Hühnerhals (aber zerkleinern) (Kaufland, sind nicht teuer, Rest kann man ja einfrieren)

Nahrungsergänzung: Spirulina-Pulver, 2 mal bis 1 gr. jeden Tag (man kann in dieser Dosierung definitiv KEINEN Schaden dem Tier zufügen)

Zur Heilung und Intensivierung der Selbstheilungskfäfte:
Katzenkrallenrinde
Bachblüten (in akutphasen: Notfalltropfen- BITTE daran denken: die enthalten Alkohol deshalb nicht ins Futter sondern nach Bedarf 2 Tropfen ins Fell also auf die Haut)
Reiki-Gabe

DU BIST WAS DU ISST.

Wichtig ist informiere dich ausreichen und treffe deine eigene entscheidung, mit o.g. Empfehlung wirst du bald eine Veränderung und Verbesserung des Wohlbefinden deiner Katze erreichen.
Solltest Du einige Empfehlungen ausprobieren und du siehst es geht deinem Kater besser, dann hebe diese Info bitte auf und teile dies auch anderen leuten mit Tieren mit, denn der größte Fehler ist bei vielen Menschen, dass sie sich und vorallem ihre Tiere nicht richtig ernähren, was aber das wichtigste ist. Denn unsere Nahrung soll ja schließlich unsere ENERGIEAUFNAHME darstellen.
Den meisten Anbietern und Tierärzten traue ich ohnehin nicht mehr, sofern sie ein Intresse daran haben dieses meißt billige und kaum mit wichtigen Rohstoffen enthaltende Futter zu verhökern. Ich würde ja auch nicht auf den Gedanken kommen mir die wiederlichsten Restabfälle von Tieren die mit Antibotika und Kraftfutter hochgedopt wurden zu kaufen und dann zu denken welch gesunde Ernährung.

Falls dich dein eigene Nahrungsaufnahme interssiert dann: www.mweisser.50g.com
wenn du dich dort mal durchliest (Ernährung und alternative Heilmethoden) wird dir wahrscheinlich genauso übel wie es bei mir der Fall war, hätte nicht gedacht dass wir so ein grosses Defizit haben was unsere eigenen Nahrungskenntnisse anbelangt.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und vielleicht ein bischen "zum umdenken" verhelfen.

P.S. Und bitte bitte keine Katzenleckerlies (dient nur zur Bereicherung der Verkäufer, es ist viel zuviel Zucker und anderer Mist enthalten). Für Katzen sind meißt Hühnerherzen oder frisches Rinderschabefleisch (besonders gut bei Durchfall) DIE Leckerlies. Bei aller Liebe auch keine menschlichen Nahrungsmittel wie homogenisierte Milch, Käse, Wurst oder Dosenfisch- sie enthalten für uns schon viel zuviel Giftstoffe: fast überall zuviel Zucker, Salz, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, etc. das wirkt noch fataler bei Tieren, bitte denk daran. Deshalb ist Spirulina auch eine super Nahrungsergänzung sie wirkt neutralisierend, entgiftend und besitzt sehr viel wichtige Rohstoffe, besonders wichtig für uns wenn wir keine Vegetarier sind.

Viele Liebe Grüße
sandra
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


23.09.2017 20:24:46
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net