Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Forum  

28.2.2017 00:18      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Katzen-Forum | Neueste Beiträge

Ernährung - Krankheiten - Heilung von Tieren

Diskussionsverlauf

Ernährung - Krankheiten - Heilung von Tieren (, 11.04.2006)
    AW: Ernährung - Krankheiten - Heilung von Tieren (Daniela Somos, 04.06.2008)

Beiträge


11.4.2006 15:48
Ernährung - Krankheiten - Heilung von Tieren

Liebe Leute

habe jetzt viele verzweifelte Fragen gelesen.

1. Die meisten Krankheiten entstehen durch falsche Ernährung.

Was definitiv zur schlechten Ernährung gehört:

- Billig Katzenfutter, sie können ja mal eine Portion mitessen: es werden meißt nur Abfälle von mit Antibiotika und schlechter Ernährung versorgten Tieren verwendet, es werden Zucker, Farb und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker (wahrscheinlich um es den Katzen einfacher zu machen diese wiederliche Nahrung aufzunehmen)u.a. zugeführt

- bitte keine Leckerlies, es sind häufig zuviel Zucker und andere sinnlose Dinge enthalten, wir denken wir tun unseren Tieren was gutes aber Leider ist es nicht so, und wir tragen verdammt nochmal die Verantwortung für die Gesundheit unserer Tiere, also weg mit dem Zeug

- bitte keine menschlichen Nahrungsmittel geben, ist schon schlimm genug wenn wir uns selbst "verseuchen": in den meisten Lebensmitteln sind ebenfalls zuviel Zucker, Salz, Chemische Stoffe, Farb und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, etc. enthalten, was der Grund für viele Erkrankungen ist, bei einem Tier wirkt sich dass deshalb noch schlimmer aus, vorallem weil es von uns abhängig ist was die Fütterung anbelangt sollte sich ein jeder über gesunde Tierernährung informieren

- vorsicht Trockenfutter kann so hoch konzentriert sein das die Katze bis zu einem Liter Flüssigkeit aufnehmen müßte, was sie aber nicht schafft, deshalb sind viele Krankheiten vorprogrammiert, besonders im Alter Nierenerkrankungen

GUT IS(S)T:

- Möglichst Futter aus Frischfleisch(z.B. Animonda, gibts im Fressnapf), OHNE Farbstoffe, Ohne Zucker, Ohne Geschmacksverstärker, etc. (dose 400 gramm kostet ca. 0,99ct)

- Frischfleisch: ABER KEIN SCHWEIN bei Katzen.
Ansonten Rind (besonders geliebt frisches Rinderschabefleisch, sehr gut bei Durchfall), Huhn, Pute, Truthan, Wild, Fisch, Innereien, Hühnerhälse (besonders geliebt, vorher etwas zerkleinern, bibts im Kaufland).
In natürlicher Umgebung fressen Tiere auch nur rohes Fleisch oder haben sie schon mal eine Katze gesehen die sich vorm Fressen den Grill anschmeißt?
Frischfleisch enthällt fast alles was die Katze benötigt.

Altes Vorurteil: Hühnerknochen splittern doch - Ja, aber NUR wenn sie gekocht werden, dann werden Knochen spröde und splittern. Schneiden sie die Stücke ein bischen größer damit die Katze sich beschäftigen muß um an ihr Futter zu kommen, den meißten macht es richtig Spass, sie entwickeln sogar wieder natürliche Instinkte. Sie spielen mit dem Fleisch wie mit Beute, verteidigen es sogar gegen Herrchen und Frauchen, meine beiden Katzen fangen sogar an ein knurrendes Singen an den Tag zulegen bei Rohfleischfütterung. Bitte immer dran denken nur in der Küche füttern und Tür schließen, sonst schleppen sie es als Dankbarkeitbeweis womöglich in ihr Schlaffzimmer und platzieren es auf dem Kopfkissen.
Viele Katzenzüchter geben seit Jahrzehnten nur Frischfleisch und haben fast nie mit Katenerkrankungen zu tun!

- sehr empfehlenswert eine lebenslange Nahrungsergänzung von Spirulina-Pulver (2 mal bis 1 gramm pro Tag für Kazen (hunde bis 2mal 2gramm), dass sind Algen die ein sehr, sehr hohes Maß an Rohstoffen, Mineralien, Vitaminen besitzen. Sie wirken entschlackend, entgiftend und versorgen uns mit den wichtigsten Dingen die auch schon kaum noch über menschliche Nahrung aufzunehmen sind. Für Menschen ca. 5gramm pro Tag, d.h. Tabletten a 400mg, davon 6-15 Stück über den Tag verteilt. Belesen sie sich mal (Internet?) dazu.
Dises natürliche Heilmittel beugt vielen Erkrankungen vor und ist in der Lage Erkrankungen zu lindern und einige sogar zu heilen, bei Mensch und Tier.(Hilft nach wenigen Tagen oder Wochen schon spürbar, besonders chronisch Kranken.Ich spreche aus Erfahrung, habe mit Rheuma zu tun.)


Zusammenfassung gesunde Ernährung:

Nur gutes Dosenfutter verwenden, s.o.

Wenigstens 1-2 mal die Woche Rohes Fleisch, wer es sich leisten kann dann jeden Tag.

Nahrungsergänzung: Spirulina, s.o.


Wenn sie sich an diese einfachen Ernährungstipps halten und bereit sind ihre Fütterung umzustellen können sie besonders bei kranken Tieren eine Besserung bemerken, aber bitte etwas Geduld die "Giftstoffe" müssen ja erstmal raus. Ein Verbesserung des Zuastandes ist meißt ab 3-4 Wochen zu beobachten in schwierigen Fällen kann es auch 1-3 Monate dauern.


Für alle die kranke Tiere haben, wo vorallem der Tierarzt nicht weiter weiß, bitte erst mal Ernährung umstellen, s.o.

Wer es sich leisten kann ab zum Tierheilpraktiker.

Die meißten Erkrankungen sind Nahrungsbedingt oder Psychischer Natur (Blockaden, Traumata). Die Chemiekeule ist das schlimmste was man Tieren antun kann, also erst Ernärung prüfen, alternative Heilmethoden (Tierheilpraktiker) in Erwägung ziehen und dann erst die "Chemiekeule". Bei Notfällen immer Tierarzt aufsuchen!

Ansonsten gut geignet:

Bachblüten (entweder durch Fachliteratur sich intensiv belesen oder zum Tierheilpraktiker gehen), besonder gut die Notfalltropfen (Rescue Tropfen) für Panik vor Tierarztbesuch, Autofahrten,etc. sie sind für alle Angst und Panikzustände für Tier (akut 2 Tropfen) sowie Mensch (akut 4 Tropfen). Bei Tieren nie ins Futter oder Fressen, denn sie enthalten Alkohol, deshalb 2 Tropfen ins Fell
massieren soll über die Haut aufgenommen werden. Bei Tieren kann man alternativ Bachblüten Globuli (Kügelchen) nehmen und füttern, denn die enthalten keinen Alkohol.
Ansonsten gibt es zur Behandlung mit guten Heilungschanchen 38 Bachblüten, die sorgfältig ausgewählt werden müssen. Wenn man sich genug belesen hat kann man die richtige Sorte selbstständig wählen, ansonsten wird es ein Tierarzt der mit Bachblüten arbeitet oder ein Tierheilpraktiker tun.

Sehr gut bei schwer chronisch kranken Tieren ist Katzenkrallenrinde( Tierarzt,Tierheilpraktiker berfragen oder belesen sie sich z.B. im Internet), die gibt es in Pulverform.

Und als letztes:

Tiere lieben Reiki Gabe (auch bekannt als Lebensenergie, Handauflegen, etc.). Diese Befähigung (wer es nicht schon selbst ausübt) haben in der Regel die meißten Tierheilpraktiker. Auch wer jetzt denkt-alles Hokuspokus, sollte mal 3-4 Anwendungen seinem Tier gönnen. Meißt kommt es zu einer "Erstverschlimmerung" für einige Tage, d.h. Blockaden werden aufgelößt, der Körper und Geist gereinigt, Entgiftungs und Entschlackungsphase setzt ein, danach kann die Reiki Energie frei fliessen und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Man kann es bedenkenlos einsetzen, es kann keinen Schaden anrichten und man kann keine negativen Energien oder ähnliches damit verschicken. Es ist eine Jahrtausende alte Heilmethode die in der Literatur häufig nach Japan führt, zum Dr. Usui und nach ihm benannt das Usui Reiki.Es wird auch bei Menschen angewandt, einmal erlernt kann man sich selbst behandeln (mache ich auch gegen Rheuma, etc.). Es gibt Menschen die können von Natur aus durch Handauflegen heilen, hat aber die Nebenwirkung das sie meißt ihre eigene Energie abgeben was für den jenigen nicht unbedigt empfehlenswert ist.Wer Reiki anwenden möchte braucht eine EINWEIHUNG und die kann nur ein Reiki Meister vornehmen, in der Regel sind es Ärzte mit Zusatzausbildung zum Heilpraktiker,Heilpraktiker, Tierheilpraktiker und Menschen wie Du und Ich.
Es gib drei Grade, sie können sich bei o.g. Menschen einweihen lassen, in der Regel nehmen sie dafür Geld weil es ihr Beruf ist. Solch eine Einweihung kann man schon für bis 50 euro erhalten, leider gibt es auch hier wieder unseriöse Geschäftemacher die bis 600 Euro verlangen. Dann gibt es Meister die an einem Wochenende eine Einweihung in die ersten zwei Grade vornehmen, vorsicht Hände weg davon. Nach der Einweihung hat man automatisch den 1. Grad und kann sich selbst und Tiere behandeln, Pflanzen, Raum-,Luft,Lebensmitellenergetisierungen
vornehmen. Das alles setzt voraus das man sich dann erstmal länger damit beschäftigt (Empfehlung wenigstens 1Jahr) bis man den zweiten Grad macht. In Japan haben früher die Schüler erst nach jahrelanger tägliche Anwendung und Übung, den 2. Grad erhalten.
Nach solch einer Einweihung, fließt auch gleich Reiki Energie, die ersten 21 Tage (Reinigungs und Entschlackungprozess) sollten sie aber nur sich und niemand anders behandeln. Viele merken den Fluß durch warmwerden der Hände, kribbeln oder vibrieren. Eine Anwendung bei Tieren sollte 10-30 min dauern, meine Katzen zeigen mir schon wann genug ist. Erst schmiegen sie sich in die Hand und wenn sie genug haben stehen sie auf und gehen, mittlerweile kommen sie sogar von allein um sich ihre "Energieportion" abzuholen. Wer jetzt Interesse bekommen hat belesen sie sich auf mehreren Seiten im Internet und Geben mal ein bischen Geld für gute Fachliteratur aus. Sie können auch im Internet Meister finden oder fragen sie bekannte Heilpraktiker, die sie wenn sie es wünschen einweihen, es kann jeder dann danach damit arbeiten sogar Kinder wenn sie es denn wollen.Lesen sie auch mal ein Paar Erfahrungsberichte im Internet. Es werden wirklich gute Ergebnisse Erziehlt mit Reiki, Krankheiten gelindert, einige über längere Dauer geheilt, Blockaden gelöst, Stress abgebaut, Selbstheilungskräfte aktiviert, billiger können sie sich nichts gutes tun. Es ist nach der Einweihung jederzeit und lebenslang verfügbar und wer es dann kann sollte sich jeden Tag wenigstens 30min. selbst behandeln. Dazu gibt es gute Literatur. Also wenn sie sich und ihr Tier oder Ihren Pflanzen gutes tun wollen und sich jetzt für dieses Thema interessieren, dann hilft jetzt nur noch soviel Informationen wie möglich sammeln.

Internet:

Zur gesunden Ernährung unserer Tiere:
www.futterfiebel.de

Zur Heilung unserer Tiere:
www.hund-und-katze.de

Und wer mehr darüber wissen will welche Chemie und Giftstoffe wir über unsere Nahrung aufnehmen und dafür anlass für viele Krankheiten geben ist gut bedient mit:

www.mweisser.50g.com

Eine gute ausführliche Seite, ich konnte schon viel lernen.

So wenn wir uns an die genannten Dinge halten und auch noch kombinieren dürfte der Gesundheit nichts mehr im Wege stehen.

Bitte sorgen auch sie dafür das die genannten Informationen weiterverbreitet werden, z.B. in anderen Foren, kopiert einfach meinen Beitrag und fügt ihn dann dort ein. Es geht nicht darum mich wichtig zu machen o.ä.
Sondern darum uns und unseren Tieren was gutes zu tun und Irrtümer zuerkennen und sie halt zukorregieren.

Auch ich habe noch viel zu lernen, d.h. Kritik und Fragen an

sternenschauer12@yahoo.de

Kann nicht immer alle und sich wiederholende Fragen beantworten.


Dann euch allen einen gesunden Lebensweg.

Viele Grüße
sandra
 


Daniela Somos
4.6.2008 19:59
AW: Ernährung - Krankheiten - Heilung von Tieren

Hätte eine Frage bezüglich Katzenbabys.Ernährung,Haltung und wir haben schon eine ältere Katze. Wie nimmt sie es am besten an?
mfg. dani
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


28.02.2017 00:18:27
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Werbeabgabe im Web?



Heizung: Bedarf berechnen



Opel Crossland X



Mode für das Badezimmer



Einnahmen durch Kassen


Oscar Gewinner 2017



Instagram-Fans kaufen



Golf Update 2017


Autoszene 2017


Spikes

Aktuell aus den Magazinen:
 Kommt Lada wieder? Ein westlicherer Vesta soll die Bahn nach Europa wieder öffnen.
 Keine Strafe Verkehrszeichen war auf falscher Seite montiert.
 Urheberrecht besser durchsetzbar Mit einem Urteil des EuGH werden Werke endlich wertvoller.
 Wellness im eigenen Badezimmer Die Mode- und Technik-Trends für das eigene Badezimmer.
 Golf 2017 Das Facelifting des VW Golf will ein Update sein.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net