Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Forum  

22.2.2017 14:48      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Katzen-Forum | Neueste Beiträge

Katze erziehen?

Diskussionsverlauf

Katze erziehen? (Zole, 13.01.2003)
    AW: Katze erziehen? (Kitti, 13.01.2003)
    AW: Katze erziehen? (Asti, 13.01.2003)
    AW: Katze erziehen? (monika, 14.01.2003)
    Es ist umgekehrt... (, 14.01.2003)
       AW: Es ist umgekehrt... (raabenschwarze, 14.01.2003)
    AW: Katze erziehen? (bea, 14.01.2003)
       Bea... (Namikwa, 14.01.2003)
          AW: Bea... (bea, 14.01.2003)
    AW: Katze erziehen? (Marion/Tirol, 14.01.2003)
       AW: Katze erziehen? (DorisAndrea, 14.01.2003)
       AW: Katze erziehen? (tatzlmaxl, 17.01.2003)

Beiträge

Zole
13.1.2003 17:50
Katze erziehen?

Hallo! Bin neu hier und hab eigentlich noch nicht so viel Ahnung von Katzen. Würde mir gerne ein Katze zulegen - muss meinen Lebensgefährten aber erst noch ein bissl bearbeiten. Dazu hätte ich einige Fragen:
Kann ich einer Katze klar machen, dass gewisse Plätze in der Wohnung (z.B.: das neue Sofa, das Bett) für sie tabu sind? - mir wär ja egal, wenn sie auf dem Sofa liegen würd, aber meinem Schatzl nicht!
Welche Rasse eignet sich besonders für die Haltung in einer Wohnung (hab an eine Maine Coon gedacht)?
Ist der Preis von ca.550 Euro normal für eine Rassekatze?
Freue mich über jede Antwort! Liebe Grüße, Nicole
 


Kitti
13.1.2003 18:21
AW: Katze erziehen?

hallo nicole
ich würde an deiner stelle vorerst
eine katze vom tierschutzheim hohlen.
du weist ja nicht ob du oder schatzl alergisch gegen katzen reagierst.
rassekatzen sind sehr teuer,daher
solltest du mit einer normahlen
hauskatze es versuchen.
später kannst ja immer noch eine
rassekatze zulegen.
lg.
erhard
Asti
13.1.2003 21:13
AW: Katze erziehen?

Hallo Nicole!
Ich habe auch 2 Katzen aus dem Tierheim.In Vösendorf zahlst du für eine Katze 70 €, für einen Kater 35 € und für einen kastrierten Kater 57 €. Das ist sicher besser,da dort so viele liebe Katzen ein neues Zuhause suchen...
Und zum Punkt erziehen: Mir ist es schon tw gelungen,meine beiden Katzen zu erziehen.Man muß nur viel Geduld und Konsequenz an den Tag legen. Die Katze meiner Cousine hat es gelernt,sich nur auf eine Decke auf der Couch zu legen.
Ich wünsche dir viel Glück!
Katzen machen echt viel Freude!!!
LG Ursula
monika
14.1.2003 07:16
AW: Katze erziehen?

eine katze zu 'erziehen' wird dir nicht wirklich gelingen. auch wäre es wirklich schade, wenn das tierchen nicht zu dir auf die couch kommen darf, denn gerade in dieser zeit will sie mit dir schmusen, gestreichelt werden und kuscheln. oder legst du dich dann den ganzen abend zu ihr auf den boden??

eine katze wird dir nur dann ihre ganze liebe und ihr vertrauen schenken, wenn du dich sehr viel mit ihr beschäftigst und dazu gehören schmusezeiten auf weichen unterlagen, wie z.b. auf der sitzgruppe. das bett zu verbieten, ist sicherlich nicht schwer; man schliesst einfach die schlafzimmertüre. auch dass sie nicht unbedingt auf dem esstisch sitzen sollte kann(!!) man schaffen. aber sicherlich ist es für das tier eine strafe, wenn es nicht bei 'seinen' leuten sitzen darf.

lg monika

14.1.2003 09:44
Es ist umgekehrt...

..nämlich die Katze erzieht dich. Du merkst es nur nicht immer gleich... Katzen sind angeblich lernfähiger als Hunde - allerdings liegt es vollkommen an ihrer Laune, ob sie auch Lust haben, das Gelernte anzuwenden. Bevor ich mir die erste Katze (Shiva) nahm, schwor ich mir auch, daß sie mir nicht ins Bett, auf den Tisch usw. kommt. So ungefähr einen Monat lang habe ich mich dann daran gehalten - dann war antiautoritäre Erziehung angesagt.. Sie reagiert zwar gelegentlich auf 'nein' und 'was machst du denn da' - aber wie gesagt, immer nach Lust und Laune. Mein Zweitkater Gismo steht vollkommen über den Dingen, inklusive Erziehung. Jede Maßnahme ist bis jetzt 100%ig fehlgeschlagen. Schimpfen in jeder Lautstärke und Tonlage, Anspritzen mit Wasser, ins Ohrli zwicken, schütteln - alles wird mit Schnurren und Freude über die Aufmerksamkeit, die ich ihm zolle, bedacht. Und leider ist er auch ein schlechtes Vorbild für die Shiva - die ist in der Zwischenzeit schon genauso ungezogen wie er..

Wenn Du Dir eine Katze ins Haus nimmst, muß dir klar sein, daß Du Deine eigenen Regeln einmarinieren kannst - wenn Dir das Angst einjagt oder du meinst, daß du auf die Dauer damit nicht umgehen kannst, würde ich Dir eher von einer Katze abraten.

Eine schöne, ordentliche Wohnung ohne Katzenhaare, Kratzer, gelegentliche Scherben sowie verschandelte Fenster durch Katzengitter zu haben ist eine Sache. Wenn Du oder Dein Freund darauf großen Wert legt, dann ist wird die Katze irgendwann mal zum Zankapfel!

Ich möchte Dir nicht abraten, keineswegs, nur überdenke das alles genau, BEVOR Du Dich zu einer Katze entschließt.

LG
Uschi
raabenschwarze
14.1.2003 10:31
AW: Es ist umgekehrt...

hy zole

ich bin auch der meinung das du einer katze nicht wirklich etwas beibringen kannst,meine chloe durfte am anfang auch nur auf die decke auf der chouch aber dann kommt sie automatisch zu dir schmusen und du kannst ihr gar nicht verbieten auch den rest der chouch in beschlag zu nehmen!genau so ist es mitdem esstisch wenn wer im zimmer ist ,ist er tabu.kaum bewegt man seinen hintern bei der tür raus wird auch der erkundet!und ich könnte dir noch etlich viele beispiele nennen!
jetzt zur rassekatze ich hab mir extra einen persermischling genommen weil man persern nachsagt das sie ruhige katzen sind mit wenig bewegungsdrang,das trifft bei meiner chloe leider nicht zu,du siehst also das auch verschiedene katzen von der gleichen rasse immer anders sind!
noch ein punkt den es zu überdenken gibt,die katze macht sicher auch mal etwas kaputt,wenn auch nicht beabsichtigt,es wird passieren.
bei uns waren es neue esstischsesseln wo einer 110 euro gekostet hat und du kannst dir vorstellen das auch ich mit meinem freund deswegen gestritten hab,sein kommentar war du wolltest ja unbedingt eine katze!
tja das wars im großen und ganzen,ich würde mir den schritt zu einer samtpfote sehr gut überlegen,denn ich finde keine katze hat es verdient zum schluß weggegeben zu werden,weil sie ihrer natur follgt!

in diesem sinne lg simone
bea
14.1.2003 11:39
AW: Katze erziehen?

wenn du ein tier willst, dass du erziehen kannst, dann nimm dir einen hund. bei einer katze wird dir das sicherlich nicht gelingen. das schöne an katzen ist doch, dass sie keineswegs devot sind
und genau das tun was sie wollen. katzen sind individualisten und eigenen sich, meiner meinung nach, auch nur für menschen die ebenso gelagert sind. denk daran, jede menge haare, ein katzenklo das nicht immer aromatisch riecht, katzenstreu schleppen, tierartztkosten die beträchtlich werden können, zerfranste vorhänge und teppiche u.s.w. wohin mit dem tier im urlaub? nur wenn du dir über diese dinge im klaren bist, solltest du den erwerb einer katze in betracht ziehen und lieber 3 mal überlegen bevor du dich entscheidest.
alles liebe bea
Namikwa
14.1.2003 11:51
Bea...

..dafür, daß Du eigentlich auf deiner Baustelle hackeln solltest, hast Du momentan aber viel Zeit fürs Forum...LOl
Uschi
bea
14.1.2003 11:54
AW: Bea...

der tapezierer hat mich im stich gelassen und somit habe ich mir eine kurze verschnaufpause gegönnt.
lg bea
Marion/Tirol
14.1.2003 17:23
AW: Katze erziehen?

ich kann mich namikwa und bea nur anschließen, wenn du ein tier haben willst, das aufs wort folgt und keine schäden anrichtet, dann wäre ein hund die bessere wahl. wir haben 7 katzen und ich könnt mir nicht vorstelln ihnen zu verbieten, auf die couch zu springen, trotzdem ist die couch noch zu benützen, ohne dass man in herabhängenden fäden erstickt. man braucht nur einen strapazierfähigen stoff. man muss sich entscheiden was einem wichtiger ist, die perfekte wohnung oder ein lebewesen, das einem viel freude bereitet.
lg marion
DorisAndrea
14.1.2003 19:56
AW: Katze erziehen?

Also ich kann auch nur sagen - man muss damit rechnen, dass irgendwann was kaputtgeht und Kratzer sind - na und wenn schon!

Erziehen - kommt auf die Katze an, meine große ist sehr brav, aber auch mein Kleiner weiß schon, was 'NEIN' bedeutet.

Luna (meine ältere) hat nie irgendetwas ruiniert oder runtergeworfen, mein kleiner Orion hat schon zwei Blumentöpfe zum Absturz gebracht (ohne dass aber viel passiert ist). Dafür dass ich sehr viele Blumentöpfe habe, ist das aber eine geringe Anzahl...
Damit muss man jedenfalls rechnen.

Luna springt auch auf den Esstisch, habs versucht ihr abzugewöhnen, sie macht es eh nur ganz selten - und ich schaffs einfach nicht, sie wegzuscheuchen. Da ich mein Essen vom Teller esse - was solls? Die zweimal im Moment schaue ich darüber hinweg.

Katzenhaare hat man sowieso überall -auch in der Zahnbürste (keine Ahnung, wie die da hinkommen), auf dem Gewand, auf dem Teppich, im Bett etc.

Streu detto, staubsaugen muss ich jetzt etwas öfter als früher (ist aber minimal).

Die Freude, die man mit den Schnurrern hat, ist allerdings jeglichen Aufwand, Kratzter etc. wert.
Ich würde meine Katzen nicht missen wollen, ich brauche zu Hause kein Museum oder so, es stört mich nicht, wenn irgendwo im Eck eine Plüschmaus herumliegt.

Wenn Dein Freund sehr pedantisch ist, werden ihn die Eigenarten, die eine Katze nun mal hat, vermutlich bald auf die Nerven gehen. Eine Katze vom Sofa fernhalten wird schwer werden.
Kaum sitze ich z.B. vor dem PC, habe ich auch schon einen pelzigen Gast auf dem Schoß, so rasch kann ich gar nicht schauen...

550 Euro sind übrigens ein normaler Preis für eine Rassekatze.

Grüße,
Doris


tatzlmaxl
17.1.2003 17:41
AW: Katze erziehen?

hallo marion
also wirklich - ein tier, das keine schäden anrichtet, ist vielleicht eine schildkröte, aber sicher kein hund... (couchtisch abgebissen, das bett steht nur mehr auf drei beinen...)
ansonsten gebe ich dir natürlich recht, wenn man ein tier (egal welches) nimmt, muss man drauf eingestellt sein, dass ein paar sachen drunter leiden. das gibt sich mit dem alter normalerweise von selber (außer bei tassilo, der ist immer noch eine kampfkatze, 17 jahre sind nicht genug weisheit für ihn).
lg
beate
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


22.02.2017 14:48:59
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Werbeabgabe im Web?



Heizung: Bedarf berechnen



911 GTS 2017



Mode für das Badezimmer



Einnahmen durch Kassen


Lego Batman Kinofilm



Instagram-Fans kaufen



Golf Update 2017


Autoszene 2017


Spikes

Aktuell aus den Magazinen:
 Keine Strafe Verkehrszeichen war auf falscher Seite montiert.
 Urheberrecht besser durchsetzbar Mit einem Urteil des EuGH werden Werke endlich wertvoller.
 Wellness im eigenen Badezimmer Die Mode- und Technik-Trends für das eigene Badezimmer.
 Golf 2017 Das Facelifting des VW Golf will ein Update sein.
 Nicht nur Anonymisierung Forscher zeigen, dass Anonymität alleine nicht sicher macht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net