Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Magazin » Kurzmeldungen  

5.12.2016 01:44      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Spielespass


 
famili.at Kurzmeldungen
Aktuell  30.04.2012 (Archiv)

Ölplattformen weniger kontrolliert

Die britische Health and Safety Executive hat die Regeln für Förderunternehmen gelockert - und das trotz aktuell massiver Probleme bei Total in der Nordsee.

Für Experten unverständlich: Künftig müssen Arbeitsunfälle nur gemeldet werden, wenn Arbeiter länger als sieben Tage ausfallen. Bislang lag die Grenze bei drei Tagen. Die Behörde selbst will von einer Billigung größerer Risiken nichts wissen.

Brancheninsider warnen bereits eindringlich vor den Konsequenzen durch diese Neuregelung. Zum Hintergrund: Bereits seit mehr als einem Monat tritt an einer Förderplattform von Total in der Nordsee Gas aus. Bislang hat das Unternehmen dadurch etwa 50 Mio. Dollar verloren und täglich strömen bis zu 3.000 Tonnen CO2 in die Atmosphäre.

Bislang ist noch unklar, wodurch das Leck an der Gasförderplattform entstanden ist. Man ist allerdings zuversichtlich, in naher Zukunft einen Durchbruch zu vermelden, heißt es von Total. Man erkenne außerdem die Notwendigkeit, künftig stärker auf Sicherheit zu achten - denn das Leck in der Nordsee ist nur einer von mehreren Schadensfällen des Unternehmens.

Die Bedenken einiger Fachleute sind angebracht. Denn an einem zweiten Standort in Großbritannien kämpft die Firma mit einem Ölleck und in Nigeria mit weiterem Gasaustritt. 'Aktuelle Unfälle, wie der auf der Elgin-Plattform in der Nordsee, verdeutlichen die Wichtigkeit von Sicherheit bei der Arbeit', so Christophe de Margerie, Geschäftsführer von Total.

Und weiter: 'Das Unternehmen versteht, dass es die Komplexität der Tätigkeit erforderlich macht, sich künftig noch stärker zu Sicherheit und Umwelt zu bekennen'. Für das Unternehmen bedeuten die Unfälle jedenfalls große finanzielle Schäden: Die Stilllegung der Gasförderplattform soll Total täglich 1,5 Mio. Dollar kosten - die Bemühungen das Leck zu schließen, schlagen nochmal mit derselben Summe zu Buche.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Klima #Katastrophe #Umwelt #Nordsee


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
CO2 aus der Luft gewonnen
Das Unternehmen Carbon Engineering hat eine Technologie zur CO2-Reinigung entwickelt, die eines Tages ein...

5 Mrd. Dollar für die Mafia
Nigeria muss in Folge von vermehrtem Öldiebstahl empfindliche wirtschaftliche Verluste in Milliardenhöhe ...

Meinung in Facebook ist käuflich
Eine Untersuchung der University of California ist laut Technology Review zum Ergebnis gekommen, dass Cr...

Jährlich 500 Unfälle mit Ölaustritt
Der Ölunfall nahe der Shell-Bohrinsel 'Gannet Alpha' vor Schottland weitet sich laut britischer Regierung...

BP wird zur Lachnummer
Die Ölpest im Golf vom Mexiko setzt BP gehörig unter Druck. So sehr, dass man auch in der Öffentlichkeits...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Wildstyle 2016



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!
 Unsere Magazine Gedruckt oder elektronisch blätterbar

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net