Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » Famili.at » Magazin » Tierweb News  

26.7.2016 17:59      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Virenstamm gefährdet Honigbienen
Katzenvideos bei Anruf
Hundesalon in Tulln
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Vorbilder


 
famili.at Tierweb News
Tierische News  24.09.2014 (Archiv)

LANP: Bildschirme vom Tintenfisch

Forscher am Laboratory for Nanophotonics (LANP) der Rice University haben eine neue Farbdisplay-Technologie entwickelt, deren lebhafte Rot-, Blau- und Grüntöne es mit modernen LCD-Geräten aufnehmen können.

Möglich machen das winzige Pixel aus speziell angeordneten Aluminium-Nanostäben. Die Entwicklung ist Teil eines Projekts, das auf eine künstliche Tintenfisch-Haut abzielt, die automatisch ihr Aussehen der Umgebung anpasst und so eine perfekte Tarnung ermöglicht.

Um eine perfekte Tintenfisch-Tarnung zu realisieren, muss ein System seine Umgebung nicht nur erkennen können. 'Eine weitere Herausforderung ist die Entwicklung von Systemen, die reagieren und lebensechte Tarnmuster darstellen können', betont LANP-Leiterin Naomi Halas.

Tarnen und Täuschen

Eben hier erscheint die neue Display-Technologie als Durchbruch, da sie Dutzende Farben intensiv wiedergeben kann und das mittels Pixeln, die lediglich fünf Mikrometer groß sind. Diese enthalten jeweils Hunderte präzise angeordnete Aluminium-Nanostäbe, die erst dadurch ihr volles Potenzial entfalten.

Die neue Technologie nutzt Elektronen-Oberflächenschwingungen, sogenannte Plasmonen, an Aluminium-Nanostäben. Bislang hatte dieser Ansatz laut LANP-Chemiker Stephan Link nur gedämpfte, verwaschene Farben geliefert. 'Der wesentliche Fortschritt war, die Stäbe in einer geordneten Matrix anzuordnen', sagt er.

Nano-Tinte

In dieser Anordnung können Länge und Abstände zwischen den Nanostäben angepasst werden, um gezielt einzelne Farben intensiv und lebensecht wiederzugeben. Dabei haben die neuartigen Pixel nur etwa ein Vierzigstel der Größe jener, die in handelsüblichen LCD-Bildschirmen zum Einsatz kommen.

Für Fernseher oder Bildschirme könnte die neue Technologie interessant sein, da im Gegensatz zu Farbstoffen in gängigen LCD-Displays kein Risiko eines Ausbleichens besteht. Allerdings ist das eigentliche Ziel der LANP-Forscher, die Technologie letztlich mit anderen Entwicklungen wie einem neuen Detektor, der Farben 'sieht' wie die Haut eines Tintenfisches, zu kombinieren.

Das könnte letztlich eine vielseitige Tarnvorrichtung ergeben. Konkurrenz droht dabei stadtintern in Houston, denn ein anderes Team hat bereits ein Oktopus-Tarnsystem vorgestellt, das allerdings bislang nur in Graustufen arbeitet.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Bildschirm #LCD #Display #Tintenfisch #Fische


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Leuchtende Mode
Displays, die zum Beispiel an Shirts befestigt werden, hatten bis jetzt ein großes Manko: Sie passten sic...

Tarnen wie ein Tintenfisch
Oktopusse können sich herausragend gut tarnen, da ihre Haut die Farbe an die Umgebung anpasst. Eben das a...

Jahresrückblick der Technik
Das Technik-Jahr 2013 war geprägt von Erwartungen, die nur bedingt erfüllt wurden: Datenbrillen wie Googl...

Holo-Deck? Holodesk!
Ein virtueller Raum im Sternenkreuzer ist bereits aus der Science Fiction bekannt. Microsoft holt die Ide...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Tierische News | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Internet-Festplatten



Direkte Demokratie



Mercedes GLC



Vorbilder



Zombieland



Biografie Angeeckt



Honda NSX


Bankomatgebühren

Aktuell aus den Magazinen:
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!
 3 wird teurer 18 Verträge um bis zu drei Euro teurer
 Presseförderung fließt wieder Qualität, Anfütterung oder Marktverzerrung?
 Zombies und Politik Burgenland versus Zombieland?
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net