Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ameisen in der Schlacht
Haustiermesse in der Marx-Halle
KI-Katze für ältere Menschen
Stammzellen schmerzfreier
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Maybach-Luxus


 
famili.at Tierweb News
Tierische News  24.09.2015 (Archiv)

Zucht-Nieren an Zucht-Tieren

Forschern der japanischen Jikei University School of Medicine ist haben aus embryonalen menschlichen Stammzellen erstmals reife urinproduzierende Nieren gezüchtet.

Als diese dann im Rahmen von Laborversuchen zuerst in Ratten und anschließend in Schweine eingesetzt wurden, funktionierten sie auch mehrere Wochen später noch. Bis auf dieselbe Art und Weise tatsächlich auch Nieren für Menschen herangezüchtet werden können, werden aber wohl noch viele Jahre vergehen, heißt es Fachmagazin 'PNAS'.

'Weltweit gesehen ist die Zahl der Patienten, die an einer Nierenerkrankung im Endstadium leiden und dringend eine Transplantation benötigen, stetig ansteigend', stellt Takashi Yokoo, einer der Studienautoren klar. Gleichzeitig sei ein erheblicher Notstand bei Spenderorganen zu beobachten. Dieser habe zur Folge, dass jährlich mehr als 350 Menschen, die auf eine Spenderniere warten, sterben würden. 'Natürlich wird es noch Jahre und viele Testreihen benötigen, bis diese Methode auch beim Menschen funktioniert. Unsere Forschung ebnet aber den Weg, dieses Ziel zu erreichen', betont Yokoo gegenüber 'BBC News'.

Mit ihrer Forschung haben Yokoo und sein Team ein Grundproblem überwunden. Um aus Stammzellen gezüchtete Organe beim Menschen einsetzen zu können, dürfen keine tierischen Zellen übertragen werden, da sonst eine Abstoßungsreaktion auftreten würde. Dies lässt sich nur vermeiden, wenn die künstlichen Nieren so früh wie möglich vom Spender in den Empfänger übertragen werden, wo sie weiter wachsen. Bei Menschen funktionierte das bislang nicht, weil der Harnleiter fehlt und es daher keine Möglichkeit gäbe, Urin loszuwerden.

Genau dieses Problem konnte nun aber umgangen werden, indem die Forscher die embryonalen Nieren zusammen mit den daran hängenden Blasen in ausgewachsene Ratten implantierten. Vier Wochen nach dem Eingriff verbanden sie diese Blase mit dem Harnleiter einer der Nieren der erwachsenen Ratte. Dadurch konnte der Urin aus der künstlichen Niere in die künstliche Blase und von dort in die Blase der Ratte fließen. Weitere vier Wochen später waren die künstlichen Nieren soweit herangewachsen, dass sie reifen Nieren ähnelten.

Um wissenschaftlich überwacht zu testen, ob sich die gleiche Prozedur auch für Nieren in menschlicher Größe eignet, wiederholten die japanischen Wissenschaftler ihr Experiment später auch bei Schweinen. Auch hier funktionierten die Stammzellen-Organe nach einer Überprüfung acht Wochen nach der Transplantation noch einwandfrei. Als nächstes will Yokoos Team Nieren aus menschlichen Stammzellen in Schweineembryonen züchten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Wissenschaft #Organe #Zucht


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Stammzellen schmerzfreier
Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) haben erstmals Stammzellen aus d...

Niere aus dem Labor
Eine im Labor gezüchtete Niere haben Wissenschaftler des Massachusetts General Hospital Tieren implantier...

Sauberkeit trainieren
Wenn keine Enuresis vorliegt, also der normale Sauberkeitsprozess unterstützt werden soll, so kann man au...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Tierische News | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien


Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


HSN 2017 Vösendorf

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at