famili.at   27.7.2021 09:47    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Einsam am Smartphone
Landkarten lesen können...
Wochenbettdepression beim Mann
Roboter schenken ein Lächeln
Sport für Frühchen
Junge in Österreich mit ungewisser ZukunftVideo im Artikel!
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Motornights im Prater


 
famili.at Famili Aktuell
Eltern  08.06.2010 (Archiv)

Keine Angstmache!

Besser keine Panik vor dem Internet machen, raten Experten Eltern. Statt Angst und Sperren im Web zu propagieren, sollte Gelassenheit und Informiertheit für ein angenehmeres Erlebnis sorgen.

Angstmache vor den Gefahren des Internets kann Kindern eher schaden, als dass es sie vor irgendetwas beschützt. Auch den Zugang zu Social Networks zu versperren, ist wenig sinnvoll, wie eine aktuelle Untersuchung im Auftrag der US-Regierung zeigt. Eltern, Lehrer sowie Politik und Organisationen sind dazu angehalten, medienpädagogische Maßnahmen bzw. Medienerziehung zu fördern. Kinder sollen - so der Bericht 'Youth Safety on a Living Internet' der Online Safety and Technology Working Group der National Telecommunications and Information Administration.

Die Untersuchung will auch darauf hinweisen, dass bestimmte Themen überzogen oder tendenziös diskutiert werden. So gibt es zwar Sexualstraftäter, die sich im Web bewegen und eine Gefahr für Kinder darstellen. Doch ihr Auftreten sei weit nicht so häufig wie vielfach angenommen wird, heißt es in dem Bericht. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind im Internet Opfer eines sexuellen Übergriffs wird, sei statistisch gesehen sehr gering.

'Andere Risiken wie beispielsweise Cyberbullying sind viel weiter verbreitet als gedacht - bei manchen Kindern beginnt das schon in der zweiten Schulstufe', schreiben die Forscher in dem Bericht. Mobbing unter den Kindern sei sowohl online als auch offline eines der häufigsten Probleme von Minderjährigen.

Auch 'neue' heikle Entwicklungen wie das 'Sexting' werden von den Medien laut dem Bericht zu sehr hochgespielt. Die Problematik sei nicht so allgegenwärtig, wie vermittelt wird. Die Aufmerksamkeit solle eher auf weniger offensichtlichen Gefahren liegen. Dazu zählt etwa der Identitätsklau im Web, der Umgang mit den eigenen Daten und die Gefahr, sich online einen schlechten Ruf einzuhandeln.

Der Schlüssel zu einem sicheren Umgang mit dem Internet ist, den Kindern ein verantwortungsvolles Verhalten beizubringen - online wie offline - betont der Bericht. Die Regierung sei dazu aufgefordert, landesweit die medienpädagogische Erziehung bzw. das Erlernen von Medienkompetenz zu bewerben.

red/pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Internet #Kinder #Jugendschutz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sexting und Porno-Seiten
Jugendliche, die Nacktfotos von sich und ihren Freunden ins Netz stellen, sind ins Visier der Pornoindust...

Sexting ist weit verbreitet
Sexting - das Aufnehmen und Verschicken von sexuell suggestiven Textnachrichten oder Fotos über das Inter...

Kinder im Social Network überwacht
Eltern sind oft misstrauisch, was ihre Kinder im Internet unternehmen. Der Wunsch nach Kontrolle zeigte s...

Kinder- und Jugendschutz im Internet
Ein immer wieder interessantes Thema für Eltern: Wie kann man seine Kinder im Internet vor Gefahren und n...

Petition gegen Zensur
Erst kürzlich haben wir die Zensur von Websites und Suchmaschinen in Deutschland zum Anlass genommen, mit...

Jugend beim Datenschutz naiv
Jugendliche legen in Bezug auf das Internet zu wenig Gefahrenbewusstsein an den Tag. Obwohl sie Online-Co...

Sexting wird zum Problem
In den USA sorgt derzeit ein Rechtsstreit zwischen einer 15-jährigen High-School-Schülerin und einem Bezi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Eltern | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation

Aktuell aus den Magazinen:
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube
 Jetzt brauchen Junge Schutz Corona und die Gesellschaft

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple