famili.at   28.9.2021 15:11    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

CO2 fix speichern
Online durch den Lockdown
Muttermilch verhindert Infektionen
Teens anfälliger für Cybercrime
Kindern von Alkoholikern gefährdet
Aggressive Corona-Antikörper
Jetzt braucht die Jugend SolidaritätWegweiser...
100% WolfVideo im Artikel!
Unbehagen über Videokonferenzen
mehr...








Kia elektrisch: EV6


Aktuelle Highlights

BMW 128


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Kind  27.02.2018 (Archiv)

Social Media um Mitternacht

Bereits im Alter von elf Jahren sind Kinder derart süchtig nach Social-Media-Angeboten, dass sie sich täglich auch noch einmal nach Mitternacht in ihre Accounts einloggen und Neuigkeiten checken.

Zu diesem Ergebnis kommt eine in Großbritannien gemeinsame durchgeführte Studie der britischen Organisationen The Children's und YoungMinds. Die Ergebnisse der Studie basieren auf mündlichen oder schriftlichen Aussagen von Jugendlichen - einschließlich einer Online-Umfrage unter 1.089 Kindern, Social-Media-Unternehmen, Experten für psychische Gesundheit und Wohltätigkeitsorganisationen für Kinder. Es zeigt sich, dass durchschnittlich drei von fünf Jugendlichen ihren ersten Social-Media-Account im Alter von zwölf Jahren oder sogar darunter haben. Mehr als ein Drittel glaubt jedoch, dass soziale Medien negative Auswirkungen auf ihr Selbstwertgefühl haben und viele beschreiben sich unzureichend, wenn sie nicht genug Likes oder Follower haben. Jedes zehnte Kind gibt an, sich jeden Abend auch noch nach Mitternacht einzuloggen.

Die Befragten sagen auch aus, dass sie sich von Social-Media-Plattformen enttäuscht fühlen und fordern Unternehmen grundlegend dazu auf, härter gegen Cybermobbing vorzugehen und gegen die Regeln verstoßende Nutzer zu sperren. 'Social-Media-Unternehmen sollten Beschwerden ernster nehmen. Wenn jemand etwas meldet, sollte eine Überprüfung dann nicht mehrere Tage dauern. Sie sollten gemeldete Inhalte einfach direkt löschen', kritisiert eine fünfzehnjährige Befragte. 47 Prozent der Studienteilnehmer haben in den sozialen Medien schon mindestens einmal Drohungen oder missbräuchliche Nachrichten erhalten.

'Cyberbullying kann junge Leben zerstören, aber bis heute ist die Antwort von Social-Media-Unternehmen nur symbolisch und inadäquat. Es ist nicht gelungen, das wahre Ausmaß des Problems zu erfassen. Zu lange haben sie ihre eigenen Hausaufgaben gemacht und es wird Zeit, dass sie viel transparenter, robuster und rechenschaftspflichtiger werden', fordert der konservative Politiker Alex Chalk. Nutzer, die sehr oft in sozialen Netzwerken online sind, zeigten in der Erhebung am ehesten Symptome von Angst und Depression, wobei einige junge Menschen, die bereits Cybermobbing erlebt haben, trotzdem immer wieder ihre Feeds überprüfen, um zu sehen, was über sie gepostet wird.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Kinder #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Depression und Social Media
Paradoxerweise suchen die Betroffenen von Mobbing und Hassrede im Internet ausgerechnet in sozialen Medie...

Mehr Mobbing
Im irischen Coronavirus-Lockdown fanden 66 Prozent des Cybermobbings gegen Kinder und Jugendliche auf pri...

Zahlen für Image
Social-Media-Nutzer würden laut einer Untersuchung der Lund University dafür zahlen, um sich unvorteilhaf...

Winnie Pooh sieht Xi Jinping zu ähnlich
China reagiert auf die Flut von Grafiken, in denen Präsident Xi Jinping mit der Zeichentrickfigur 'Winnie...

Einkaufstempel mit WLAN wieder beliebt
Für 90 Prozent der Generation Z - Heranwachsende, die zwischen 1995 und 2010 geboren sind - ist ein stark...

Alkohol und Teens
Werbung für Alkoholika wirkt stärker bei der Jugend als bei Erwachsenen. Das ist so natürlich nicht erwün...

Dummheit in Zahlen gegossen
Alte Umfrageergebnis als brandaktuell verkauft, Auszählungsdaten und Hochrechnungen verwechselt - wie obe...

Kinderprogramm ohne Kasperl
Der Kasperl gewinnt immer. Beim ORF aber nur im Kinderprogramm, denn im staatlichen Politfunk - so hat es...

Kinderrechte in Facebook
Kindern geht zusehends das Recht auf Privatsphäre verloren. Dafür sind vor allem viele Eltern verantwortl...

Social Games setzen mehr um
Der Boom von Social Games hat aus dem Geschäft mit virtuellen Gütern einen Milliardenmarkt gemacht. Insbe...

Kinder im Social Network überwacht
Eltern sind oft misstrauisch, was ihre Kinder im Internet unternehmen. Der Wunsch nach Kontrolle zeigte s...

Social Media für Eltern und Kinder
Ratgeber: Die Eltern erhalten neben praktischen Tipps auch Handlungsempfehlungen und Informationen für ei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Kind | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppeljackpot am Mittwoch Lotto 6 aus 45 wartet auf Gewinner
 G-Regeln mit Grünem Pass Kontrolle klappt nicht
 Immer mehr 'Italien-Telefon-Terror' Spam rund um Speisen nimmt zu
 Wedding-Special: Heiraten 2022 Das Magazin und der Planer zur Hochzeit
 Zusatz-Ziehung mit großem Jackpot Lotto wartet in Österreich mit Gewinnen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple