famili.at   21.10.2021 22:17    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Snapchat und Instagram
Instagram stört JugendlicheWegweiser...
CO2 fix speichern
Online durch den Lockdown
Muttermilch verhindert Infektionen
Teens anfälliger für Cybercrime
Kindern von Alkoholikern gefährdet
Aggressive Corona-Antikörper
Jetzt braucht die Jugend SolidaritätWegweiser...
100% WolfVideo im Artikel!
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

BMW 128


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Aktuell  13.06.2018 (Archiv)

Horrorfilm vor Kindervideo

YouTube hat wieder einmal zahlreiche Kinder in Angst und Schrecken versetzt, weil der Werbespot für den neuen Horrorfilm 'Insidious: The Last Key' vor explizit kindgerechten Clips eingeblendet wurde.

Das kritisiert zumindest die britische Medienaufsicht Advertising Standards Authority (ASA). Kurze Werbeclips vor Videos sind auf YouTube zur Normalität geworden, doch Eltern beschuldigen das Videoportal nun, nicht darauf zu achten, welche Clips vor welchem Video-Genre gezeigt werden. Somit bekamen Kinder nun erschreckende Eindrücke aus einem neuen Horrorstreifen mit. Der Trailer für den gruseligen Film wurde vor Videos mit Liedern der Disney-Produktion 'Frozen', Anweisungen für den Bau einer Lego-Feuerwache und dem Cartoon 'PJ Masks - Pyjamahelden' gezeigt.

Sony Pictures und Columbia Pictures von Sony, die den Film via YouTube beworben hatten, äußerten gegenüber der ASA, dass sie in den Optionen ihrer Werbekampagne sowohl unbekannte Zielgruppen als auch Kinder ausgeschlossen hätten. Tests von Sony weisen zudem darauf hin, dass die Inhaltskategorisierungsalgorithmen von YouTube fehlerhaft seien. YouTube wehrt sich indessen gegen die Vorwürfe und gibt dazu an, dass Werbetreibende für ihre eigenen Kampagnen selbst verantwortlich seien. Zudem seien die Anzeigen nicht auf der speziell für Kinder eingerichteten Website 'YouTube Kids' zu sehen gewesen.

'Wir hielten die Werbung für ungeeignet für Kinder, weil sie übermäßig beängstigend und schockierend war und wahrscheinlich Angst und Verzweiflung verursacht', äußert sich die ASA. Sie stellte zudem fest, dass die Werbeclips vor nicht verwandten Inhalten und ohne Warnung erschienen und fünf Sekunden lang nicht übersprungen werden konnten. Die Regulierungsbehörde hat Sony Pictures nun empfohlen, sicherzustellen, dass zukünftige Anzeigen entsprechender ausgerichtet werden.

YouTube ist erst unlängst in starke Kritik geraten, weil in vermeintlichen Playlists für Kinder Pornos auftauchten und diese im Videoportal trotz strikten Verbots versteckt dennoch abgespielt werden können.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Youtube #Horror #Kinder #Jugendschutz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Geistloses Youtube Kids
YouTube füttert Kinder über seine App YouTube Kids massenhaft mit Material, das für Minderjährige ungeeig...

Fearing Sleep
Albträume und die Angst vor dem Schlaf. Die Darstellerin in diesem Kurzfilm aus Österreich wird durch die...

Kids lieben Video und Foto
Gegenüber dem Jahr 2015 hat sich die Online-Videonutzung von Kindern und Jugendlichen in den USA verdoppe...

Der Fischer
Ein Horror-Kurzfilm für jene, die auf dieses Genre stehen. 'The Fisherman' bietet eine intensive Szene - ...

Current
Ein wirklich kurzer Kurzfilm baut so viel Schrecken schon in Minuten auf, dass der Horrorfilm auch so sch...

Youtube Premium und Music
Auch Europa kommt nun in den Genuss der neuen 'Red'-Variante eines bezahlten Youtube-Kontos....

Phishing bei Facebook und Youtube
Um an die Login-Daten von Facebook zu gelangen, machen neue Phishing-Betrüger viel Aufwand. Und sie sind ...

Empfehlungen uninteressant?
Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video und HBO NOW wollen mit der Kategorie 'Empfohlene Videos...

Kinderschutz versus Youtube
In einer formellen Beschwerde fordern Kinderschützer und Verbrauchergruppen die Federal Trade Commission ...

Werbekennzeichnung in Youtube
Influencer verbergen oft den werblichen Hintergrund ihrer Inhalte und verzichten auf die vorgeschriebene ...

Kein Leben ohne Facebook und Youtube
Fast neun von zehn Usern sind inzwischen in sozialen Netzwerken angemeldet. Facebook und YouTube dominier...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen
 Instagram und Essstörungen Junge Mädchen mit Problematischem konfrontiert
 Einkauf in der App Games machen mehr Umsatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple