famili.at   17.4.2021 01:08    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Gaming und Ausbildung
Social Media MobbingWegweiser...
Pädophile nutzen Corona
Stress, Schwangerschaft und Corona
Frühgeburten durch Corona
Umfrage zum Klimaschutz
Alexandra verdient mehr Geld
Spar Stickermania 2021
Corona bei Kindern
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

Tipps für LOL-Fans


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Link und Tipp  02.08.2018 (Archiv)

musical.ly gefährlich für Kinder?

Sind die Amerikaner zu prüde für die kindliche Karaoke-App oder ist musical.ly tatsächlich der Einstieg in die Pornografie? Ein genauerer Blick ist jedenfalls sinnvoll.

Die insbesondere unter jungen Nutzern beliebte Social-Media-App 'Musical.ly' soll Kinder mutmaßlich zu pornografischen Inhalten führen und sie zu anzüglichen Posen animieren. Das Fargo Police Department warnt Eltern jedenfalls davor, dass die App doch nicht so harmlos ist, wie sie auf den ersten Blick wirkt.

User können in der App kurze Videos generieren, oftmals im Karaoke-Stil, und sie mit der passenden Musik hinterlegen. Die App ist zwar ursprünglich für Nutzer ab 13 Jahren entwickelt worden, aber wie bei den meisten Social-Media-Plattformen findet bei der Anmeldung keine wirkliche Überprüfung statt.

Kinder, die nicht älter als neun oder zehn Jahre alt sind, würden in der Smartphone-Anwendung oftmals sexuell explizite Videos von sich selbst teilen, lippensynchron zu populären Songs mit Texten über Oralsex tanzen und gelegentlich auch wie ihre großen Pop-Idole strippen, sagen Kritiker. Zudem seien viele Hashtags bei Musical.ly zwar in den meisten Fällen auf den ersten Blick eher unauffällig, aber sie könnten der Fargo Police zufolge als eine Art Code verwendet werden, der zu Pornografie und expliziten Bildern oder Beiträgen führt.

'Es gibt viele Dinge, die für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern schädlich sein können. Mit der gegenwärtigen Sexindustrie, die wir mitbekommen, ist das definitiv ein Problem. Ich glaube an die elterliche Verantwortung und würde den Zugang zu bestimmten Internetseiten für meine Kinder definitiv einschränken', kommentiert US-Familienvater Daniel Johnston die Sachlage. Musical.ly hat eigenen Statistiken zufolge rund 200 Mio. User - das sind fast zehn Mio. mehr als beim Instant-Messaging-Dienst Snapchat.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Apps #Smartphones #Musik #Karaoke #Kinder #Jugendschutz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tiktok, Content und das Marketing
Bekannt und gehyped ist Tiktok auf jeden Fall. Doch ist die Plattform auch relevant für das Marketing und...

TikTok, China und das Content Marketing
Content Creators und Marketing machen sich zumindest genauso viele Gedanken zu TikTok, wie Gesellschaft u...

Kinder viel am Smartphone
Viel Beschäftigung mit dem Handy: Kinder verbringen doppelt so viel Zeit mit dem Smartphone wie mit Elter...

KI macht Musik wie die Stars
Computerwissenschaftler der University of Waterloo haben ein System entwickelt, das nicht nur selbständ...

Regierung plant Zensur und Überwachung
Im Ministerrat wurde bestätigt, was der digitale Plan von Schwarz/Blau in Österreich ist. Wie planlos ist...

Games. Rauchen und Trinken
Videospiele wie 'Grand Theft Auto V' (GTA V), in denen häufig Alkohol und Tabak zu sehen sind, verleiten ...

Youtube und der Jugendschutz
Die speziell für jüngere Zielgruppen gedachte Kids-App von YouTube bringt Google zunehmend harte Kritik v...

Pornos im Netz mit 11?
Die Konsumenten von Sexfilmen im Internet werden immer jünger. Zwei Drittel der Elf- bis 13-Jährigen gebe...

Sicherheit für Internet-Kinder
Das Web nutzen in Österreich 41 Prozent aller Drei- bis Sechsjährigen regelmäßig. Der Safer Internet Day ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Link und Tipp | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple