famili.at   20.6.2019 10:23    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Bildung durch Youtube
Image der FachhochschulenWegweiser...
Bräuche zu OsternWegweiser...
Kaiserschnitt über 35
Styrassic Park wird erweitert
Comic Character Award 2019
Valentins-Karten selbst bastelnWegweiser...
Fake-Gefahren in Social Media
mehr...








Motorkino Wien


Aktuelle Highlights

Mister Link


 
famili.at Famili Aktuell
Aktuell  04.06.2019

Bildung durch Youtube

Laut der Analyse zieht fast die Hälfte der YouTube nutzenden Schüler Erklärvideos für das schulische Lernen heran, beispielsweise für Hausaufgaben oder Prüfungen, aber auch für künstlerische Fächer wie Musik, Kunst, Theater oder für AGs wie dem Chor.

Videoplattformen wie YouTube spielen für immer mehr Jugendliche beim Lernen eine Rolle. So ist die Google-Tochter YouTube mit einer Nutzung von 86 Prozent der Schüler und Berufsschüler zwischen zwölf und 19 Jahren eines ihrer digitalen Leitmedien, wie der Rat für Kulturelle Bildung http://rat-kulturelle-bildung.de in der Studie 'Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung. Horizont 2019' aufzeigt, für die deutschlandweit 818 Teens befragt wurden. Mehr YouTube im Unterricht 60 Prozent der befragten YouTube-Nutzer wünscht sich im Unterricht daher auch eine kritische Auseinandersetzung mit YouTube-Videos. 'Dieses Medium darf man nicht ignorieren. YouTube ist primär kein pädagogisches Medium, aber es ist tatsächlich inzwischen ein weiteres, wichtiges Lern- und Bildungsmedium, das die Bildungslandschaft im Ganzen berührt und verändert. Es ändern sich die Übungsformen der Schüler und damit auch die Voraussetzungen von Unterricht insgesamt', so Eckart Liebau, Vorsitzender des Expertenrates.

Für den Fachmann ergeben sich aus der verstärkten Nutzung von YouTube auch praktische Handlungsanweisungen für Bildungsinstitutionen. 'Man kann, wenn man das Medium schulseitig bewusst einsetzt, Unterricht anders aufbauen und auf diese Weise mehr Platz für individuelle Fragen und für Reflexion im Unterricht finden. Und man kann sich zur pädagogischen Eigenproduktion audiovisueller Medien anregen lassen', ergänzt Liebau.

Diese Sicht spiegelt sich in der Umfrage wider. 52 Prozent der YouTube-Nutzer wünschen sich mehr Unterstützung seitens der Schule bei der Erstellung von Videos (Film/Schnitt/Beleuchtung). 56 Prozent glauben, dass die Bedeutung von YouTube in der Schule künftig zunehmen wird. 'Die befragten Jugendlichen sind sich sehr klar über die Stärken, aber auch über die strukturellen Grenzen massenmedialer Vermittlung. Die Befunde appellieren an die der Schule eigenen Potenziale der gemeinsamen Reflexion und des Nachdenkens im generationsübergreifenden Zusammenhang', sagt Benjamin Jörissen, Ratsmitglied und Lehrstuhlinhaber für Pädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Weitere Ergebnisse zeigen, dass die Jugendlichen sich nach eigener Einschätzung nicht nur von den Vorschlägen von YouTube leiten lassen (36 Prozent tun dies), sondern dass sie zu 53 Prozent mit einer gezielten Suche zu einem bestimmten Thema einsteigen. Bei der Auswahl von Videos greifen sie zu 91 Prozent auf Empfehlungen von Freunden zurück, zu 65 Prozent auf Influencer, zu 44 Prozent auf Tipps von der Familie; bei Tipps von Lehrern sind es 30 Prozent.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bildung #Social Media #Youtube #Videos



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Jugend-Trends 2019
'Shift Happens': So lässt sich zusammenfassen, was die Jugend von heute bewegt, besonders bei Mediennutzu...

Vorlesung als Videoformat in Youtube?
Was lehrt uns Rezo mit seinen langen Vorträgen in Youtube zu Artikel 13 und die Zerstörung der CDU? Dass ...

Faktenchecker ergänzen Youtube
Im Kampf gegen Fake News und virale Verschwörungstheorien setzt Googles Videoplattform YouTube auf Fakten...

Internet beeinflusst Bildungsverhalten nur gering
Alte Versprechen klingen noch immer im Ohr: Das Internet wird nicht nur den Zugang zu Informationen, sond...

General Motors bildet über das Netz aus
General Motors ist der weltgrößte Autokonzern und gibt sich ganz fortschrittlich: Er will seinen rund 88....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Cadillac CT4 und CT5


911 Speedster


Befragung zum Body


Artikel 13-Demo


Suzuki Jimny Test


AAMN 2019


Autoneuheiten 2019


L200 Pick Up 2019

Aktuell aus den Magazinen:
 Treffpunkt Luft und Erde Motoren am Flugfeld am Boden und Himmel
 Prime Vergleich Geld zurück, weil Amazon Preise erhöht hatte
 Google will in Firmen Einkauf von Unternehmens-Lösung
 Kinsey, der Flitzer Der berühmteste Hintern der Champions League
 Fotos aus Kleinhaugsdorf Cabrios und Sportwagen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at