famili.at   16.5.2022 18:25    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Medikamente: Mutter und Fötus?
Kinder werden vom Web 2.0 ferngehaltenWegweiser...
Lehrling werden - ist das 2022 angesagt?Wegweiser...
Jugendschutz bei MetaWegweiser...
Social Web-Auswirkungen auf die JugendWegweiser...
Frauen sollen entfolgen
Teens wollen Unternehmer werden
Zu viele Energydrinks
Erdbebenfrühwarnung gefordert
Zu viele Messenger für Übersicht: App FogWegweiser...
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Geschichten vom Franz Verlosung


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Aktuell  20.02.2022

Zu viele Energydrinks

Weltweit konsumieren 13 bis 67 Prozent aller Kinder regelmäßig Energy Drinks, so Claire Khouja vom Centre for Reviews and Dissemination der University of York in Großbritannien.

Häufiger Konsum, definiert als Trinken von Energy-Drinks an fünf oder mehr Tagen der Woche, verschlechtert aber die geistige und körperliche Gesundheit. Das Team um die Wissenschaftlerin stellte Verbindungen zwischen dem Konsum der Getränke und Selbstverletzung, Selbstmord, Hyperaktivität und mangelhaften Leistungen in der Schule fest.

Energy Drinks reduzieren angeblich Müdigkeit, verbessern die Konzentration und geben Power, suggeriert die Werbung. Ein durchschnittlicher 250-Milliliter-Energy-Drink enthält etwa so viel Koffein wie 60 Milliliter Espresso. Viele dieser Getränke enthalten auch andere Wirkstoffe wie die Stimulanzien Guarana, Taurin und Zucker. Laut Analyse trinkt womöglich jedes zweite Kind weltweit jede Woche zumindest eine solches Getränk, weshalb die möglichen gesundheitlichen Auswirkungen dieses Konsums von großer Bedeutung sind.

Den Studien zufolge, die Khouja und ihr Team auswerteten, trinken Jungen mehr Energy Drinks als Mädchen. Der Konsum steigt mit dem Alter und führt häufig zu Kopfschmerzen, Schlafproblemen, Alkoholkonsum, Rauchen, Reizbarkeit und sogar zum Schulausschluss. 'Die Daten stützen die These, dass Energy Drinks die Gesundheit beeinträchtigen und zu gestörtem Verhalten führen', sagen die Forscher.

Die Ursache für diese Auswirkungen sein nach wie vor unklar. Es gebe nur schwache, aber konsistente Beweise für die negativen Auswirkungen auf Kinder. Dies müsse in systematischen Untersuchungen näher geklärt werden. Es müsse dabei um mögliche Auswirkungen des Konsums von Energy Drinks auf die kardiovaskuläre und psychische Gesundheit, neurologische Erkrankungen, akademische Leistungen, Substanzabbau und Schlafqualität gehen.

In Deutschland dürfen Energy Drinks pro Liter 320 Milligramm Koffein enthalten. Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde erklärt, dass drei Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag bei Kindern und Jugendlichen als unbedenklich gelten. Eine 250-Milliliter-Getränkedose enthält 80 Milligramm Koffein, wäre also rechtlich für die meisten Kindern in Ordnung. Doch der Verbraucherzentrale Bundesverband geht davon aus, dass es oft nicht bei einer Dose bleibt. In diesen Fällen könnte es gefährlich werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Kinder #Energydrinks



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ventilatoren machen krank
Lautstark pustende Ventilatoren von Klima- und Lüftungsanlagen können die Gesundheit gefährden, wie Forsc...

Kontext statt Personalisierung
Gut gestaltete und personalisierte Werbung findet zwar mehr Beachtung, kontextualisierte Anzeigen und Vid...

E-Sport und gesunde Ernährung
Insgesamt ernähren sich E-Sportler besser als die Allgemeinbevölkerung. Zu diesem Schluss kommt die dritt...

Der perfekte Gaming-Abend - so bereitest Du dich darauf vor!
Gaming ist heutzutage mehr als nur ein Hobby. Einen richtig schönen Gaming-Abend kann man angemessen zele...

Energy Drinks durch Onlinemarketing
Laut einer neuen wissenschaftlichen Erhebung von Forschern der University of Wollongong erzielt digitale...

Energy-Drinks und Unfälle
Personen, die Energy-Drinks mit Alkohol mischen, sind einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt, wie eine St...

Doping im Beruf
Immer mehr Arbeitnehmer greifen zu leistungssteigernden Mitteln, um den Anforderungen des modernen Arbeit...

Müdigkeit Schuld an vielen Unfällen
Ein leider noch oft unterschätzter Risikofaktor im Straßenverkehr stellt Müdigkeit dar. Dabei spielt Müdi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple