famili.at   3.3.2024 20:13    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorlesen für die SpracheWegweiser...
Avatare in der SchuleWegweiser...
Kleine Kinder haben SmartphonesWegweiser...
Jugendschutz mit KIWegweiser...
Influencer vergraulen KundenWegweiser...
Eltern schützen Mädchen am SmartphoneWegweiser...
Werbung versus JugendschutzWegweiser...
e-LernenWegweiser...
Depression bei Kindern
Wow! Nachricht aus dem All!
mehr...








R5 Elektroauto


Aktuelle Highlights

Ladeinfrastruktur in Österreich


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Aktuell  14.03.2012 (Archiv)

Wirbelstrom-Induktion statt Dynamo

Licht am Rad durch die Kraft der eigenen Beine, ohne merkbarem Widerstand. Eine Idee, die das Team von Magnic Light umsetzen möchte.

Beim gleichnamigen Erstlingsprodukt handelt es sich um einen Dynamo, der Strom erzeugen soll, ohne direkten Kontakt zu den Rädern des Fahrrads herzustellen. Die Erfinder haben ihr Projekt erfolgreich über die Crowdsourcing-Plattform Kickstarter finanziert, in wenigen Tagen erfolgt der Startschuss.

Sowohl Vorder- als auch Rücklicht des Magnic Light bestehen aus jeweils einem Block, der die LED-Lampen inkludiert und auf Kabel verzichtet. Somit soll das System nicht nur lautlos arbeiten, sondern auch vollständig wasserdicht sein. Die Montage erfolgt über dem Rad entlang der Bremse oder Gabel und ist damit wesentlich unkomplizierter als die Justierung eines herkömmlichen Dynamos, der die Bewegung des Rades durch direkten Kontakt einfängt.

Um die integrierten Leuchten mit Strom zu versorgen, nutzt das neuartige Lichtsystem einen starken Magneten. Dieser nutzt das durch den Wirbelstrom der sich drehenden Felgen erzeugte Magnetfeld, was erheblich weniger Widerstand verursacht als die Reibung eines Schleifers an der Bereifung. Wird das System in Kombination mit den oft auf Rennrädern verbauten Seitenzugbremsen verwendet, verfügt es zudem über einen Bremslichteffekt.

Bis zum 19. März läuft die Funding-Kampagne des deutschen Startups noch, das angestrebte Ziel von 50.000 Dollar (rund 38.000 Euro) wurde bereits übertroffen. Aktuell darf man für den anstehenden Projektstart mit 60.000 Dollar rechnen. Für das Rücklicht werden 85 Dollar veranschlagt, für die Frontleuchte 130. Wer bereit ist, knapp 200 Dollar zu investieren, erhält das komplette Set. Sobald die Serienfertigung anläuft, natürlich.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Sport #Strom



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Crowdsourcing-Bewertung und Erfolg
Ideen zu neuen Produkten und Dienstleistungen, die Unternehmen auf Crowdsourcing-Plattformen zur Abstimmu...

Pedelec aus Fahrrad bauen
Ingenieure in Singapur haben mit 'ease' ein 3,5 Kilogramm leichtes Modul entwickelt, das jedes Fahrrad in...

LED-Werbung am Fahrrad
Das kalifornische Unternehmen MonkeyLectrics hat ein System für Fahrräder - genannt Monkey Light Pro - en...

Persönlicher Fahrradstreifen
Neben dem gewohnten roten Lichtschein produziert das 'Bike Lane safety light' zwei rote Striche auf die F...

37 Jahre kühles Licht
Eine neue Generation von Lampen soll durch die Berücksichtigung von LED-Lampen mehr Leistung bringen. Ein...

Crowdfunding für kreative Projekte
Filme, Musik, Fotos, Websites und mehr - solche kreativen und künstlerischen Projekte hängen oft am Wohlw...

Stromgenerator selber bauen
Kinder sollen lernen, mit Energie richtig um zugehen und Alternativen für unser Klima kennenzulernen. Am ...

Nokia Ladegerät für Fahrräder
Wenn unterwegs der Handy-Akku ausgeht, kann das schon für reichlich Ärger sorgen. Vor allem dann, wenn ma...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift

Aktuell aus den Magazinen:
 Schaltjahr! Der Februar hat 29 Tage.
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple