famili.at   1.12.2022 20:37    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Tiktok mit Kindern
Dumme Schüler kosten Geld
Nahrungsmittel als Auslöser von allergischen Reaktionen
Kinder in sozialen Netzwerken ungeschütztWegweiser...
Kinder brauchen soziale Kontakte
Alte Eltern, kranke Kinder
Games versus GesundheitWegweiser...
Die Schule der magischen Tiere 2Video im Artikel!
Ärmer und süchtiger
Schlechte Eltern mit Social Media
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Stille Nacht entdecken


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Kind  17.10.2019 (Archiv)

Zucker bei Kids

Obwohl die Lebensmittelindustrie zunehmend auch gesündere Getränke für Kinder anbietet, bleiben ungesunde Soft Drinks und aromatisierte Mineralwasser immer noch die klare Nummer eins im Verkaufsregal.

Wie ein aktueller Bericht des Rudd Center for Food Policy & Obesity der University of Conneticut zeigt, haben solche Produkte mit hohem Zuckeranteil oder Süßungsmitteln 2018 rund 62 Prozent des Getränke-Gesamtumsatzes bei Menschen unter zwölf Jahren ausgemacht. Die Hersteller haben im gleichen Zeitraum 20,7 Mio. Dollar (rund 18,8 Mio. Euro) ausgegeben, um solche Waren gezielt bei der Jugend anzupreisen.

'Erfrischungsgetränke wie Limonaden, Fruchtsäfte, Eistees und Co sollten nur mit Bedacht getrunken werden, da sie in größeren Mengen zur Entstehung von Übergewicht beitragen können', sagt Alexandra Hofer, Geschäftsführerin der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE), im Gespräch mit pressetext. Auch 'Light-Getränke' seien zwar kalorienarm, aber oft übermäßig süß. 'Das fördert möglicherweise die Präferenz für Süßes. Gerade Kinder sollten sich erst gar nicht an eine hohe Zuckerzufuhr und den damit verbundenen Süßgeschmack gewöhnen', betont die Expertin.

Empfehlenswert seien hingegen Wasser oder Kräuter- und Früchtetees. 'Entsprechenden Lebensmitteln fehlt mangels aufmerksamkeitswirksamen Marketings allerdings oft der Kultstatus', meint Hofer, die in diesem Zusammenhang vor allem die Vorbildwirkung von Eltern und Peer Groups hervorstreicht. 'Aktuelle Studien belegen, dass Kinder seltener übergewichtig sind, wenn sie möglichst frühzeitig an ein gesundes Trinkverhalten herangeführt werden. Neben der Familie sind Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Freizeiteinrichtungen wichtige Settings für erfolgreiche Präventionsmaßnahmen, da hier Kinder und Jugendliche unterschiedlicher sozialer Schichten erreicht werden', so Hofer.

'Getränkefirmen haben zwar behauptet, dass sie ein Teil der Lösung des Problems der Fettleibigkeit bei Kindern sein wollen. Trotzdem bewerben sie nach wie vor ungesunde Produkte direkt an junge Menschen und verwenden Verpackungen, die gezielt ihre Aufmerksamkeit erregen sollen', zitiert 'MedicalXpress' Studienleiterin Jennifer Harris vom Rudd Center. Letztere seien zudem oft bewusst mit falschen Behauptungen wie 'für eine ausgewogene Ernährung' oder mit Bildern von Früchten versehen, um bei Konsumenten ein völlig falsches Bild zu erzeugen.

'Viele Eltern lassen sich dadurch verwirren und können dann nur sehr schwer einschätzen, was gesund für ihre Kinder ist und was nicht. Man sollte aber kein Ernährungswissenschaftler sein müssen, um das herauszufinden', kritisiert auch Harris' Forschungskollegin Maria Romo-Palafox, Assistant Professor für Nutrition and Dietetics an der Saint Louis University. Für sie gibt es nur einen Ausweg aus der Misere: 'Die Hersteller müssen schon auf der Vorderseite der Verpackung klar anführen, dass ihre Produkte viel Zucker oder Süßungsmittel enthalten. Außerdem sollten derartige Getränke stärker besteuert werden, um den Kaufanreiz zu senken', fordert die US-Expertin.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Zucker #Getränke #Kinder #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Übergewichtige Kinder
Übergewichtige Kinder haben ein erhöhtes Risiko, vor dem 20. Lebensjahr an einer Herz-Kreislauf-Störung, ...

Warnhinweise wirken
Hinweise auf Verpackungen zum Zuckergehalt zeigen Wirkung. Wie die Auswertung in Ländern zeigt, die solch...

Braunes Fett macht dick
Braune Fettzellen wachsen weiter und teilen sich. Das geschieht sogar nach der Geburt, wie eine Studie de...

Kostentransparenz steigert Verkauf
Unternehmen, die ihren Absatz steigern wollen, sollten auf freiwillige Kostentransparenz setzen....

Mehr Gemüse!
Ernährungsexperten des University College London empfehlen Eltern, Kleinkindern Gemüse wie Broccoli, Spin...

Dicke Kinder wegen Stars
Die Vorbildwirkung von großen internationalen Musikstars hat oft negative Folgen auf die Gesundheit von K...

Müsliriegel sind nicht gesund
Die Vorstellung, dass Müsliriegel eine gesunde Zwischenmahlzeit sind, ist laut einer Studie der Konsument...

Weitere Tipps zur Zahnpflege
Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten um den Erfolg des täglichen Zähnputzens noch weiter zu steigern....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Kind | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple