famili.at   22.1.2022 09:41    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Spar Stickermania 2022
Magnete am Spielzeug gefährlich
Mädchen wählen Jobs stereotyp
Erwachsene Frühchen
Kinder können Bilder löschen lassenWegweiser...
Generation Lockdown
Snapchat und Instagram
Instagram stört JugendlicheWegweiser...
CO2 fix speichern
Online durch den Lockdown
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
famili.at Famili Kurzmeldungen
Baby  24.08.2021

Muttermilch verhindert Infektionen

Laut Forschern der Vanderbilt University helfen Oligosaccharide der Muttermilch dabei, Infektionen bei menschlichen Zellen und Gewebe sowie bei Mäusen zu verhindern.

Dabei handelt es sich um kurze Ketten von Zuckermolekülen, die in der Muttermilch im Überfluss vorhanden sind. Laut den Wissenschaftlern könnten sie eines Tages Antibiotika bei der Behandlung von Kindern und Erwachsenen ersetzen. Details werden auf dem Herbstreffen der American Chemical Society präsentiert.

Laut Forscherin Rebecca Moore wurde die Wirkung von kombinierten Oligosaccharide mehrerer Mütter an GBS-Infektionen (Gruppe B Streptokokken) von Immunzellen der Plazenta, den Makrophagen und an der Schwangerschaftsmembran, dem Sack, der den Fötus umgibt, untersucht. Es zeigte sich, dass die Oligosaccharide das bakterielle Wachstum vollständig unterdrückten. Im Mausmodell wurde dann untersucht, ob die Zucker verhindern können, dass sich eine Infektion über den Reproduktionstrakt von trächtigen Mäusen ausbreitet. 'Wir konnten an fünf unterschiedlichen Stellen feststellen, dass eine Infektion deutlich geringer war', weiß Moore.

Um herauszufinden, welche Oligosaccharide der menschlichen Milch und andere Oligosaccharide über diese antimikrobielle Wirkung verfügen und warum, haben die Forscher ein künstliches Mikrobiom hergestellt. GBS und die nutzbringenden Streptococcus-salivarius-Arten wuchsen dabei in jeweils einer Gewebekulturschale. Dabei waren sie durch eine semipermeablen Membran getrennt. In einem nächsten Schritt fügten die Forscher mit Galacto-Oligisaccariden (GOS) Oligosaccharide hinzu, die häufig auch der Folgemilch beigegeben werden. Sie werden aus Pflanzen gewonnen. Beim Fehlen des Zuckers unterdrückte GBS das Wachstum von 'guten' Bakterien. GOS halfen jedoch diesen nützlichen Arten beim Wachstum.

'Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass GBS Milchsäure produziert, die das Wachstum hemmt. Fügen wir die Oligosaccharide hinzu, können die vorteilhaften Arten sie als Nahrungsquelle zur Überwindung dieser Unterbindung nützen', so Moore. Laut Forschungsleiter Steven Townsend verfügen überraschenderweise die ersten getesteten Oligosaccharide der Muttermilch nicht über diese Wirkung. Es sei jedoch wahrscheinlich, dass einer oder mehrere der über 200 einzigartigen Zucker in der Muttermilch in dem künstlichen Mikrobiom-Assay eine Aktivität zeigen wird.

Das Team wird in diesem Bereich weiterarbeiten. Der Grund, warum Oligosaccharide der Muttermilch Infektionen behandeln und verhindern können, ist wahrscheinlich zweiteilig: Sie haben einen Antiklebeeffekt und verhindern damit, dass sich Krankheitserreger an Gewebeoberflächen anbinden und einen Biofilm bilden können, und sie könnten über probiotische Eigenschaften verfügen, die das Wachstum von guten Bakterien unterstützen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Milch #Muttermilch



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Darmkrebs und Antibiotika
Die Einnahme von Antibiotika steht mit einem erhöhten Risiko von Darmkrebs in den nächsten fünf bis zehn ...

Blutdruck und Muttermilch
Frauen, die mehr Kinder über einen längeren Zeitraum stillen, leiden nach dem Erreichen der Menopause wen...

Milchzucker ist enthalten in...
Wenn ich eine Laktose-Intoleranz habe, dann muss ich wissen, wo der Milchzucker enthalten ist. Doch wo mu...

Stillen gegen plötzlichem Kindstod
Gestillte Babys haben ein geringeres Risiko, am plötzlichen Kindstod zu sterben. Das berichtet Fern Hauck...

Stillen und Bildung
Ob eine Mutter ihr Baby stillt, hängt offenbar mit ihrem Bildungsgrad zusammen. Während nur jede zehnte M...

Dick nach der Schwangerschaft?
Viele Frauen plagen sich nach der Geburt ihres Kindes mit überschüssigen Kilos, während andere diese wied...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Baby | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple