famili.at   5.10.2022 05:25    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Aktuelles » Famili Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Plötzlicher Herztod kann vermieden werden
Chemie belastet Schwangere
Pickerl sammeln bei Billa: Bunte Stickerwelt Österreich 2022
Kinder kopieren Gewalt in Medien
Anforderungen an Arbeitgeber
Kinderfest in Radstadt
Apps für Kids spionierenWegweiser...
Bezahlung gegen Datenschutz?Wegweiser...
Selbstdiagnose schädlichWegweiser...
mehr...








Peugeot e308


Aktuelle Highlights

Kino: Schule der magischen Tiere II


 
famili.at Famili Aktuell
Kind  22.09.2022

Plötzlicher Herztod kann vermieden werden

In fünf bis zehn Prozent aller Fälle von plötzlichem Herztod in Europa aufgrund einer hypertrophen Kardiomyopathie (HCM) sind junge Menschen betroffen.

Sie müssten nicht sterben, wenn durch ein sorgfältiges und umfassendes Screening bestimmte Symptome rechtzeitig erkannt würden. Das hat Forscher Erik Börjesson vom Sahlgrenska University Hospital in einer Untersuchung herausgefunden.

HCM ist eine genetische Herz-Kreislauf-Erkrankung, von der angenommen wird, dass sie eine von 500 Personen in der Allgemeinbevölkerung betrifft. Sie ist eine der Hauptursachen für den natürlichen Tod bei jungen Menschen. Die Identifizierung von Risikopatienten kann die Todesrate jedoch deutlich reduzieren, zum Beispiel durch Bewegungseinschränkungen und medikamentöse Therapien. Auch Herzschrittmacher können Todesfälle verhindern und die Lebensqualität verbessern. Zum Beispiel konnte der dänische Fußballer Christian Eriksen, nachdem er 2021 auf dem Spielfeld während der Fußball-Europameisterschaft einen Herzstillstand erlitten hatte, acht Monate später mit einem Herzschrittmacher wieder spielen.

Die Forscher haben sämtliche Fälle von plötzlichem Herztod zwischen 2000 und 2010 in Schweden bei Personen unter 35 Jahren nach wissenschaftlichen Kriterien untersucht. Sie charakterisierten die klinischen Symptome, die Anamnese, die Anamnese der Eltern und Geschwister sowie die EKG-Befunde vor den Todesfällen anhand von Daten aus nationalen Registern, Autopsieberichten, Krankenakten und Interviews mit Verwandten.

Unter den 38 identifizierten Fällen von 31 Männern und sieben Frauen hatten 71 Prozent vor dem Tod Herzprobleme wie Brustschmerzen und Herzrasen. 69 Prozent mussten in den 180 Tagen vor dem Tod medizinisch versorgt werden. 39 Prozent hatten vor dem Tod eine bekannte Herzerkrankung und 50 Prozent hatten eine positive Familienanamnese für Herzerkrankungen. In 82 Prozent der Fälle zeigten EKG in der Zeit vor dem Tod Auffälligkeiten.

Die Autoren schlussfolgern, dass es möglich sein könnte, die Risiken eines plötzlichen Herztodes bei jungen Menschen vorherzusagen und entsprechend wirksam zu verhindern. Das EKG-Screening sollte über Leistungssportler hinaus ausgeweitet werden, bis hin zu einem routinemäßigen Screening in der Schule, empfiehlt Börjesson abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Herz #Schule #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Obst gegen Depression
Regelmäßiger Obst-Verzehr steigert das psychische Wohlbefinden und reduziert das Depressionsrisiko, wie e...

Nano: Bohrer gegen Bakterien
Mit nanometergroßen molekularen Maschinen, die wie Hochgeschwindigkeitsbohrer mit zwei bis drei Mio. Umdr...

Männer fühlen sich gesünder
Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen stehen bei Männern nicht hoch im Kurs. 33 Prozent der Befragten meinen...

Zirkadiane Diät unwirksam?
Nur essen zu einer bestimmten Zeit, also das Prinzip der zirkadianen Diät, hilft nicht beim Abnehmen....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Kind | Archiv

 
 

 


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Sticker sammeln Billa bietet Österreich-Pickerl-Album

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple