famili.at   24.6.2021 13:29    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » Famili.at » Magazin  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Catch & Release - Fischen in Österreich
Müllabfuhr im Meer
Zombie-Frösche
Knochen aus Fisch und Frosch
Ameisengene
Aiderbichl setzt Eichhörnchen aus
Alpengarnelen
Muscheln als Gift-Sensoren
Drohnen statt Bienen
Sequenzierte Kapuziner-Affen
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Motornights 2021


 
famili.at Tierweb News
Tierische News  11.06.2021

Müllabfuhr im Meer

Das autonom agierende System 'SeaClear', das Müll auf dem Meeresgrund, vor allem in touristisch genutzten Küstenbereichen, identifizieren und bergen kann, steht kurz vor seinem Einsatz.

Das EU-Projekt, an dem acht Partner beteiligt sind, darunter die TU Delft, das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen, die Hamburger Hafenbehörde und die TU München. 'Küstengewässer der Welt sind mit Abfällen wie Plastikstücken, Flaschen oder Reifen verschmutzt. Im Moment entfernen Taucher diesen Müll vom Meeresboden. Das ist jedoch eine teure Lösung und kann für Taucher gefährlich werden', sagt Bart De Schutter vom Zentrum für Systemkontrolle der TU Delft. SeaClear besteht aus einem Überwasserschiff und zwei U-Booten.

Der kleinere Unterwasserroboter beobachtet. Er scannt den Meeresboden mit einer Kamera und einem Sonar. Er ortet den Müll und bestimmt dessen Art. Er unterscheidet zwischen wirklichem Abfall und Steinen, die dazugehören, Lebewesen und Pflanzen. Dafür haben die Forscher ein Bilderkennungssystem mit 'fortschrittlichen Algorithmen' entwickelt, heißt es. Diese Infos schickt er seinem etwas größeren Bruder, der mit einem Greifer ausgestattet ist. Der begibt sich zur Mülllagerstätte und nimmt ihn auf. Der Greifer besteht aus einem Gitterrost, sodass versehentlich eingefangene Meeresbewohner fliehen können. Ist der Korb voll, wird er in einen größeren entleert, der von der Überwassereinheit an Bord geholt wird.

De Schutter ist unter anderem für die Bilderkennung und die Zusammenarbeit zwischen Kamera und Sonar zuständig. Letzteres hat überragende Bedeutung bei schlechter Unterwassersicht, etwa im Hamburger Hafen, einem der Testgebiete. 'Wir kombinieren die Daten, die die Kamera liefert, mit denen des Sonars.' Er ist auch für die Bewegungsprofile der Über- und Unterwasserfahrzeuge zuständig, die mit Daten- und Stromkabeln verbunden sind. Sie müssen autonom so navigieren, dass sie sich in den Strippen nicht verheddern.

Im September soll SeaClean im Mittelmeer vor der kroatischen Hafenstadt Dubrovnik eingesetzt werden, neben Hamburg dem zweiten Testgebiet. Geplant ist, weitere Unterwasserroboter in das System einzubinden, um gleichzeitig große Unterwassergebiete scannen und vom Müll befreien zu können.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Meer #Müll #Wasser #Entwicklung #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
1300 Jahre Lego
Ein Lego-Stein könnte im Meer laut einer Studie unter der Leitung der University of Plymouth bis zu 1.30...

Muscheln und Roboter
Forscher der Dänischen Technischen Universität (DTU) haben einen speziellen Unterwasserroboter entwickel...

Treibstoff aus Plastikmüll
Forscher der Washington State University haben ausgediente Plastikflaschen und anderen Kunststoffmüll in...

Kochbücher mit tödlichen Rezepten
Kochbücher klären Verbraucher unzureichend über die Risiken der für das Kochen benötigten Lebensmittel au...

Plastik im Meer
Der Film Plastic Planet hat große Wellen der Aufmerksamkeit erzeugt. Nun ist einmal mehr klar, wie viel S...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tierische News | Archiv

 
 

 


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Prime Days 2021 Amazon-Schnäppchen für zwei Tage
 Corona: Regeln ab 1.7.2021 Österreich öffnet weiter
 Pepco eröffnet in Wien Mode-Expansion in Österreich
 BMW bringt M4 Gran Coupe Noch dieses Jahr kommt eine M-Version
 Amazon down, Fastly mit Problemen Ausfall bei Amazon und weiteren Servern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple